Anzeige

Rekordteilnahme beim 12. Wettberger Volkslauf 2017

Start 1,2 km Kinderlauf
 
5,5 km Wald- und Feldlauf
Hannover: TuS Wettbergen |

Wunderschönes Herbstwetter, sommerliche Temperaturen für die Läuferinnen und Läufer, geänderter Streckenverlauf und ein fast ausgebuchter Kinderlauf

Hannover. Es war Volkslauf in Wettbergen. Bei strahlendem Herbstwetter und sommerlich warmen Temperaturen kamen in diesem Jahr 578 Läuferinnen und Läufer ins Ziel. Das Organisationsteam hatte allen Grund zur Freude, denn es wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht, der sich bereits bei den Voranmeldungen abzeichnete. Die Anmeldungen waren im Vorfeld deutlich höher als in den zurückliegenden Jahren.

Bevor es zu diesem wunderschönen Laufevent kommen konnte, musste das Orga-Team unerwartete, witterungsbedingte Probleme lösen. Das Orkantief Xavier verwüstete in der ersten Oktoberwoche das Wettberger Holz, und die gewohnte Laufstrecke wurde auf Grund von umgestürzten Bäumen und aufgeweichten Waldböden unpassierbar. Bis kurz vor dem Lauf hoffte das Orga-Team, dass der Lauf trotzdem auf der gewohnten Strecke durchführbar wäre. Doch durch die weiterhin feuchte Witterung und heftige Regenschauer wurde die Laufstrecke im Wettberger Holz zu stark in Mitleidenschaft gezogen. Kurzfristig und aus Sicherheitsgründen entschloss sich das Orga-Team, den Streckenverlauf dieses Jahr zu ändern.

Rasch wurde ein neuer Streckenverlauf für die 5,2-km- und die 10-km-Strecke entworfen. Die 5,2-km-Strecke verlängerte sich durch die Änderungen um 300 m. Es wurden die Strecken vermessen, neue Streckenpläne gedruckt und Genehmigungen eingeholt. Einige Streckenposten bekamen neue Aufgaben, und die angemeldeten Läufer wurden per E-Mail über die Änderungen informiert.
Während die Organisatoren dann am Sonntag um 6 Uhr morgens mit den restlichen Aufbauarbeiten bei noch kühlen Temperaturen und Bodennebel begannen, gingen die Sportlerinnen und Sportler bei Temperaturen von bis zu 20 °C, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, ab 10 Uhr an die Starts. Von allen angebotenen Wettbewerben war der 10-km-Lauf, der auch für das HAZ-Ranking gewertet wird, am stärksten besetzt. Hier kamen 215 Läuferinnen und Läufer ins Ziel.

Beim 1,2-km-Kinderlauf, der auf 150 teilnehmende Kinder begrenzt ist, wurde die Teilnehmergrenze bei den Voranmeldungen erreicht. Aufgrund der großen Resonanz, und damit die kleinen Läuferinnen und Läufer gefahrlos starten konnten, entschloss man sich kurzerhand, den Lauf zu teilen. So starteten erst die Mädchen und kurz darauf die Jungen. Auch dies ist ein neuer Rekord, liefen doch zusammengerechnet 138 Kinder vom Sportplatz aus eine Runde um das Regenrückhaltebecken. Den Sieg im Kinderlauf sicherte sich Leonardo Burlone (SG Misburg). Er benötigte 4:14 Minuten für die 1,2 km lange Strecke. Bei den Mädchen konnte Colleen Cyrol von der TuS Wettbergen in 4:44 Minuten einen Heimsieg feiern. Mit einem Lächeln im Gesicht stiegen die ersten drei Mädchen und Jungen nach dem Zieleinlauf auf das Siegerpodest. Hier wurden den sportlichen Kindern je ein Pokal und eine Urkunde überreicht. Für alle kleinen Läufer, die das Ziel erreichten, gab es eine Medaille.

Stefan Wilgenbus vom Hildesheimer TC Rot-Weiß setzte sich im 5,5-km-Lauf durch. Er gewann in 19:29 Minuten vor Marco Krebs (SV Erichshagen/19:56). Bei den Frauen siegte Xenia Krebs, ebenfalls vom SV Erichshagen (21:49). Sie gewann vor Marie Pröpsting (VfL Eintracht Hannover/22:48). Marlon Krebs als Dritter aus der Familie Krebs, die seit vielen Jahren erfolgreich an dieser Veranstaltung teilnimmt, lief im 5,5-km-Lauf als Dritter in der U16-Wertung über die Ziellinie.

Schnellster Läufer auf der 10-km-Strecke war Haftom Weldaj (TSV Pattensen). Mit einem Start-Ziel-Sieg gewann er in 31:56 Minuten, mit fast drei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Michael Kendelbacher vom Körperwerk Gehrden (34:49). Bei den Frauen lag Gwendolyn Mewes (Dets Race Team) nach 38:46 Minuten vorn und verpasste nur knapp den von Ihr auf dieser Strecke aufgestellten Streckenrekord. Auf den zweiten Platz lief Beate Marx, ebenfalls von Dets Race Team, in 41:09 Minuten.

Für alle Zuschauer und Teilnehmenden gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Massage für die müden Läuferbeine, gastronomischen Angeboten und unterhaltender Musik. Die Kinder konnten auf der Hüpfburg toben, beim Kinderschminken und an den liebevoll vorbereiteten Bastel- und Aktionsstationen teilnehmen. Hatten die Kinder alle Stationen absolviert, konnten sie am großen Glücksrad drehen und einen Preis gewinnen. Von vielen Firmen und Unternehmen wurden wertvolle Sachpreise für die große Startnummern-Tombola zur Verfügung gestellt.

Zusammen mit den diesmal über 70 Helfern aus dem Verein und freiwilligen Helfern sorgte das Orga-Team für einen gelungenen und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Der Vorstand der TuS Wettbergen bedankt sich beim Orga-Team, bei allen Helferinnen und Helfer und den zahlreichen treuen Sponsoren. Ohne den engagierten und fleißigen Einsatz von Mitgliedern, freiwilligen Helfern und Sponsoren wäre eine solche Großveranstaltung nicht möglich.
Ebenfalls geht ein großer Dank an die vielen Kuchenspender und die zahlreichen Helferinnen des großen Kuchenbuffets, das schon fest zu diesem Laufevent gehört. Aus dem Erlös des Kuchenverkaufs werden neue Sportgeräte für die Leichtathletik-Abteilung beschafft.

Im nächsten Jahr läuft Wettbergen am 14.10.2018. Dieser Termin für den 13. Wettberger Volkslauf ist der letzte Tag der Herbstferien. Die Laufteilnahme am besten schon jetzt im Kalender für 2018 eintragen, damit dieser Tag für den Wettberger Volkslauf reserviert ist.

Auf ein Wiedersehen beim 13. Wettberger Volkslauf am 14.10.2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.