Anzeige

Wa(a)ge Vermutungen sorgen für Gesprächsstoff

Als Trainer Bernd Krajewski am 4. Juli zum Trainingsauftakt lud, überraschte er seine Mannen mit einer Waage, um über den Zustand jedes einzelnen Spielers besser im Bilde zu sein. In den folgenden schweißtreibenden Wochen der Saisonvorbereitung hieß es dann für einen Großteil des Teams sich dem Idealgewicht kontinuierlich zu nähern.

Insbesondere zwei Spieler zogen über die gesamte Dauer das Augenmerk auf sich. Bei ihnen stand zunächst im Fokus, ein Zwischenziel zu erreichen – unter die 2 Zentner-Marke zu kommen.

„Baggio“ Schülke und Jannes Meyer lieferten sich ein enges Kopf an Kopf Rennen, als es darum ging, wer von beiden als erstes die magische Grenze unterschreiten würde.

Leicht gehandicappt ging der dienstälteste Spieler der 1. Mannschaft ins Rennen. Durch seine langwierige Knieverletzung war der Zweikampf von vornherein nicht ganz ausgeglichen. Zudem beklagte er, dass die Zeit ohne Training für ihn durch das ein oder andere Bierchen und die legendären Frikadellen von Heidi ein wenig zu seinem Verhängnis wurde.

Für KK-Jungtalent Meyer war klar, dass er im Fokus seiner Teamkameraden diesen Vorsprung über die Ziellinie bringen musste. In der Woche vor dem Pokalknaller gegen Burgdorf war es soweit. Vor einer der zahlreichen Übungseinheiten stieß Meyer einen Jubelschrei aus und die anwesenden Kollegen zeigten mit Applaus ihre Anerkennung.

99,1 kg – der Bann war gebrochen, das interne Duell entschieden.

Jannes Meyer zu seinem Erfolg: „ Jetzt bin ich heißgelaufen. Nun heißt es neue Ziele anzugehen. Ich bin mir sicher, dass ich bis zum Winter in der Gewichtsklasse von Flo Wandrey mitwirken werde.“

Florian Wandrey, der mit seinem Gewicht selbst weibliche Topmodels Tränen in die Augen schießen lässt, sieht einem erneuten Gewichtsvergleich allerdings eher ruhig entgegen: „Dann müsste ich ja im Gegenzug jeden Tag beim Goldenen M essen gehen und ne Kiste Hefe wegmachen!“

Für „Baggio“ ist die kleine Niederlage zweitrangig. „Ich merke, dass es täglich besser wird. Sollte das Knie halten, dann werde ich auch schnell wieder fit werden und dementsprechend auch noch ein paar Kilos runterkriegen“, verriet das Urgestein. Der Dauerkartenbesitzer der „Roten“ korrigierte daraufhin sein persönliches Ziel mutig auf 96 kg.
0
4 Kommentare
1.714
Susanne Krajewski aus Garbsen | 10.08.2009 | 16:56  
29
Bastian Schülke aus Langenhagen | 12.08.2009 | 15:01  
1.714
Susanne Krajewski aus Garbsen | 12.08.2009 | 15:08  
51
Björn Reinhold aus Hannover-List-Oststadt | 12.08.2009 | 15:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.