Anzeige

Wasser sparen bei der täglichen Dusche

Möchten Sie Ihre Wasserkosten senken und die Umwelt schonen?

Mit dem richtigen Duschsystem lässt sich kinderleicht Wasser sparen ohne Abstriche beim Duscherlebnis machen zu müssen. Ein Duschsystem besteht normalerweise aus einer Handbrause und einer Kopfbrause, oft ist auch eine Armatur integriert. Doch worauf sollte man bei der Entscheidung achten? Es gibt zwei wichtige Faktoren, die sparsame Duschsysteme ausmachen. Dies sind

• eine geringe Durchflussmenge

und

• ein Sicherheitsthermostat.

Wie sich diese beiden Faktoren konkret auf Ihren Wasserverbrauch auswirken, erklären wir Ihnen hier.

Die Durchflussmenge ist der erste Indikator für eine sparsame Duschbrause

Herkömmliche Duschsysteme verbrauchen circa 15 Liter pro Minute, während sparsame Artikel nur sieben bis neun Litern je Minute punkten. Der genaue Verbrauch hängt natürlich auch von der Art und Größe der Duschbrause ab, so benötigen Duschsysteme mit großer Kopfbrause und flexibler Handbrause, je nach Nutzung, unterschiedlich viel Wasser pro Minute. Beispielsweise läuft während einer entspannenden Regendusche eine größere Menge Wasser durch die Leitung, als wenn die klassische, kleinere Handbrause genutzt wird.

Dank der Möglichkeit des kurzfristigen Wechsels zwischen den beiden Brausen kann der Wasserverbrauch entsprechend Ihrer Bedürfnisse flexibel angepasst werden, sodass Sie zu keiner Zeit mehr Wasser als nötig verbrauchen.

Was bedeutet eine geringe Durchflussmenge für das Duscherlebnis?

Dank der ausgereiften Technik moderner Duschsysteme ist die Reduktion der Wassermenge bei den allermeisten Produkten kaum merklich. Wie das möglich ist? Der Wasserstrahl wird mit Luft aufgefüllt, sodass die Wasserreduktion für den Nutzer keinerlei negative Auswirkungen mit sich bringt.

Sicherheitsthermostate erbringen Zeitersparnis

Duschsysteme mit Sicherheitsthermostat schützen nicht bloß vor Verbrühungen durch heißes Wasser und plötzlichen Überraschungen durch kaltes Wasser. Die zuverlässigen Thermometer helfen auch beim Sparen von Wasser: Innerhalb weniger Momente ist die zuvor präzise eingestellte Duschtemperatur erreicht, wodurch Zeit und somit Energie gespart wird. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, während des Duschgangs das Wasser abzustellen – etwa, um Ihre Haare zu schamponieren – und Ihre Dusche im Anschluss bei derselben Temperatur fortzusetzen. Diese Zeitersparnis erbringt bei täglicher Nutzung des Duschsystems eine signifikante Einsparung von Energie und Wasser.

Weitere Möglichkeiten, im Haushalt Wasser und Energie zu sparen

Möchten Sie nicht nur mit Ihrem Duschsystem Wasser sparen? Im Netz gibt es zahlreiche Tipps und Tricks wie Sie noch mehr Wasser und Energie – und entsprechend auch Kosten – sparen können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.