offline

Bernd Blauert-Segna

33
myheimat ist: Hannover-Mitte
33 Punkte | registriert seit 27.10.2008
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 1 Gefolgt von: 1
2 Bilder

Die „Gelbe Gefahr“: Wer schützt uns vor dem Götterbaum?

Bernd Blauert-Segna
Bernd Blauert-Segna | Hannover-Mitte | am 15.07.2019 | 53 mal gelesen

Der ursprünglich in China beheimatete Götterbaum (Ailanthus altissima) wächst schnell, verträgt Trockenheit und urbane Luftverunreinigungen. Aus diesem Grund wird der Götterbaum besonders an stark befahrenen Straßen gern gepflanzt. Doch der himmlische Name trügt: Unter Biologen ist der sich schnell vermehrende Baum als „invasive Pflanzenart“ bekannt, die in zunehmendem Maße einheimische Laubbäume verdrängt und die...

2 Bilder

Radmarathon für den Klimaschutz

Bernd Blauert-Segna
Bernd Blauert-Segna | Hannover-Calenberger Neustadt | am 21.05.2012 | 394 mal gelesen

Hannover: Innenstadt Hannover | Hannover. Nach einer bekannten Radlerweisheit kommt der Wind „immer von vorn“. Dies muss jedoch nicht sein, wenn das Ziel von der Windrichtung abhängig gemacht wird. Tatsächlich können mit etwas Ausdauer bei optimaler Nutzung des Rückenwinds an einem Tag beträchtliche Entfernungen zurückgelegt werden. Der Alltags- und Freizeitradler Bernd Blauert-Segna (57) führt seit 2001 jährlich mit wechselnden Teams im privaten Rahmen...

2 Bilder

Verfall von Wanderwegen in Deister und Osterwald 2

Bernd Blauert-Segna
Bernd Blauert-Segna | Hannover-Mitte | am 28.11.2008 | 1156 mal gelesen

Viele Wanderer kennen ihn noch: den steilen Serpentinenpfad vom Bielstein bergab, vorbei an den einzigen Naturfelsen des Deisters. Inzwischen endet dieser noch vor wenigen Jahren markierte und auf Wandertafeln noch vermerkte Pfad im Unterholz und ist im Aufstieg nicht mehr zu finden. Auf der neuen, in diesem Jahr erschienenen LGN-Wanderkarte ist der Weg ebenso verschwunden wie die Felsen. Eine für den Deister ungewöhnliche...

Wegeverfall in Deister und Osterwald

Bernd Blauert-Segna
Bernd Blauert-Segna | Hannover-Mitte | am 28.11.2008 | 666 mal gelesen

Viele Wanderer kennen ihn noch: den steilen Serpentinenpfad vom Bielstein bergab, vorbei an den einzigen Natur¬felsen des Deisters. Inzwischen endet dieser noch vor wenigen Jahren markierte und auf Wandertafeln noch vermerkte Pfad im Unterholz und ist im Aufstieg nicht mehr zu finden. Auf der neuen, in diesem Jahr erschienenen LGN-Wanderkarte ist der Weg ebenso verschwunden wie die Felsen. Eine für den Deister ungewöhnliche...