Anzeige

Sicherer Schulweg für die Schulkinder der Grundschule Wasserkampstraße

Der Stadtteil Kirchrode befindet sich seit geraumer Zeit im Umbruch, viele junge Familien lassen sich in den neu ausgewiesenen Baugebieten und Hinterlandgrundstücken mit ihren Kindern nieder, doch leider fand bislang keine Anpassung der verkehrlichen Situation ,insbesondere für eine sichere Teilnahme der Kinder im Straßenverkehr statt.

Etliche Kinder, gerade aus dem Gebiet des Seelhorster Gartens Nord, haben einen recht langen Schulweg, der stellenweise schwierige verkehrliche Gegebenheiten aufweist. Gerade in Hinblick auf den jüngst vorgestellten alarmierenden Kinderunfallbericht der Landeshauptstadt Hannover sieht die CDU-Fraktion hier großen Handlungsbedarf, denn die Schulwegplanung sollte ein fester und wichtiger
Bestandteil der Verkehrsplanung sein.
Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Kirchrode – Bemerode – Wülferode hat deshalb in den Februar- und Märzsitzungen Anfragen zur Schulwegsicherung im Einzugsbereich der Grundschule Wasserkampstraße gestellt.

Auf die Anfrage der CDU-Fraktion bzgl. eines zu überarbeitenden Konzepts der Schulwegsicherung musste die Verwaltung die Notwendigkeit erkennen, hier zu handeln. Die Möglichkeit zur Einrichtung zusätzlicher Fußgängerüberwege für die regelmäßig querenden schutzbedürftigen Schulkinder wurde eingeräumt.

Doch für die weitere Bearbeitung und letztendlich einer praktische Umsetzung bedarf es der Zusammenarbeit von Eltern, Schulleitung und zuständiger Polizei.

Bei einem ersten Termin ist diese Zusammenarbeit und Absprache der drei Parteien bislang nicht optimal und ergebnisorientiert gelaufen, da die Verwaltung unter Beteiligung von Schulleitung, Straßenverkehrsbehörde und dem Kontaktbeamten der Polizei in die Schule eingeladen hatte - leider ohne die betroffenen und besorgten Eltern einzubeziehen.

Auf erneute Initiative der CDU-Bezirksratsfraktion werden nun auch die Elternvertreter der einzelnen Klassen der Grundschule Wasserkampstraße die Chance haben, Gefahrenpunkte im gesamten Einzugsgebiet zusammenzutragen und für einen neuen Termin mit den zuständigen Gremien vorzubereiten.
Petra Stittgen
Fraktionsvorsitzende
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.