Anzeige

Ungeheuerlich: Serengeti Park Hodenhagen verkauft Löwen für Trophäenjagd

  Gerade eben habe ich im Fernsehen einen erneuten Bericht über die extremste Abart der Trophäenjagd, dem "Canned Hunting", gesehen. Auch europäische Zoo-Löwen landen auf den Zuchtfarmen, ihr Schicksal ist ungewiss. VIER PFOTEN DEUTSCHLAND und RTL haben die Zucht- und Jagdindustrie in Südafrika unter die Lupe genommen und erschreckende Verbindungen nach Deutschland aufgedeckt. RTL berichtete über die Canned Hunting Industrie in Südafrika.

Bei dieser sogenannten Gatterjagd werden Wildtiere, insbesondere Löwen, den Trophäenjägern auf dem Silbertablett serviert: die Tiere werden auf einer eingezäunten Fläche laufen gelassen und dort legt man Köder aus. Da die Tiere vorher über einige Zeit nichts zu fressen bekommen, laufen sie direkt zu dem Köder, um dann von schießwütigen, zahlungskräftigen Menschen erbarmungslos abgeknallt werden zu können.
Darüberhinaus werden die Löwen auch oftmals mit Medikamenten ruhig gestellt, um ihrem "Jäger" ruhig im Zielfernrohr zu liegen...

Auf Löwenjagd kann in Südafrika jeder gehen: ein Jagdschein oder nachgewiesene Jagderfahrung sind meist nicht nötig und müssen nicht nachgewiesen werden. So werden manche Löwen nicht mit dem ersten Schuss erlegt und sterben qualvoll, nachdem noch einige Schüsse des Schützen nötig sind, um dem Leiden ein Ende zu bereiten (heute wurde es auf RTL gezeigt).

Fassungslos macht mich darüberhinaus jedoch, dass auch drei männliche Löwen aus dem Serengeti Park Hodenhagen nach Südafrika verkauft worden sind. Sie sitzen dort auf einer der Farmen, die die Touristen für solche sinnlosen Trophäenjagden aufsuchen und warten auf ihren Abschuss...

Der o. g. bekannte Tierschutzverein hat diese Thematik aufgenommen. Einige Mitarbeiter sind nach Südafrika gefahren und haben dort die Löwen aus Hodenhagen entdeckt.
Zurück in Deutschland haben sie mit dem Tierparkleiter Fabrizio Sepe ein Interview geführt. Sepe meinte ganz lapidar vor der Kamera: "Wir haben die Löwen an einen Händler verkauft und was dieser mit den Tieren macht, wissen wir nicht."
Was für eine Sauerei: Wenn zu viele männliche Tiere im Serengeti Park sind, werden diese wortwörtlich verschachert und sei es, um abgeknallt zu werden. Hauptsache die Parkleitung ist die Tiere und den damit verbundenen Stress unter den männlichen Tieren los...

Fabrizio Sepe war gerade vor ein paar Tagen in einem Interview im Fernsehen zu sehen: Er machte auf den Tierpark aufmerksam. Er betonte den erforderlichen Bezug zu den Tieren und zeigte insbesondere die Löwen und damit verbundene Vorsichtsmaßnahmen im Park etc. Er lächelte in die Kamera und erzählte stolz, wie prachtvoll diese Tiere sind und dass die Zucht bestens läuft.
Ich frage mich nun, warum er betont hat, dass auch die Zuchterfolge gegeben sind. Vielleicht weil es u. a. eine Frage des Geldes ist? Wenn es zu viele Tiere werden oder zu viele männliche Löwen vorhanden sind, kommt es zu Stress im Rudel: Lösung ist dann, die Tiere einfach zu verschachern, ohne sich einen Nachweis erbringen zu lassen, was mit ihnen dann geschieht. Ich betrachte dies als äußerst abartig!
Es ist schon schlimm genug, dass es in Südafrika sogenannte Zuchtfarmen für Löwen gibt. Es gibt ca. 160 solcher Farmen. Hier werden die Löwen in Handaufzucht aufgezogen, um sie dann vor die Gewehre der meistbietenden Jagdtouristen laufen zu lassen. Da die Löwen den Bezug zum Menschen (aufgrund der Aufzucht) haben, laufen sie ahnungslos in die Zielfernrohre und gehen nicht instinktiv dem Fluchtverhalten nach. Mittlerweile züchtet man in Südafrika auch Tiger, obwohl diese dort nicht beheimatet sind. Dennoch bringen Tiger viel Geld, da die Nachfrage sehr groß ist. Frei nach dem Motto: Born to be killed!
Dass aber nun auch noch die „überflüssigen“ Tiere aus deutschen Tierparks (es sollen lt. dem Bericht mehrere sein) nach Südafrika verkauft werden, finde ich mehr als befremdlich.
Angeblich sollen die drei Löwen aus Hodenhagen nun – auf Grund der Berichterstattung – nur noch für „Foto-Touristen“ zugängig sein. Ich hoffe, es ist wirklich so…

Bitte unterstützen Sie die Online Petition:

STOPPT CANNED HUNTING IN SÜDAFRIKA
(www.vierpfoten.de)


05.05.2010
Ein User, der meinen Artikel gelesen und auch den Bericht im Fernsehen gesehen hat, hat mir netterweise zwei Fotos aus dem Tierpark Hodenhagen zur Verfügung gestellt...Wir meinen, dass u. a. der Löwe mit der dunklen Mähne der im Fernsehen gezeigte ist
0
28 Kommentare
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 04.05.2010 | 20:26  
1.539
Stefan Schlamelcher aus Wunstorf | 04.05.2010 | 20:33  
343
Frauke Ruhmann aus Hannover-Mitte | 04.05.2010 | 20:49  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.05.2010 | 21:15  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 04.05.2010 | 21:43  
80
Carsten Achilles aus Bad Münder am Deister | 05.05.2010 | 00:26  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.05.2010 | 15:16  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.05.2010 | 15:19  
80
Carsten Achilles aus Bad Münder am Deister | 05.05.2010 | 15:30  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.05.2010 | 16:18  
6
Robert Müller aus Hamburg | 05.05.2010 | 16:58  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 05.05.2010 | 23:09  
8
Tina G. aus Berlin | 06.05.2010 | 16:10  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.05.2010 | 16:35  
8
Tina G. aus Berlin | 06.05.2010 | 16:47  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.05.2010 | 16:49  
8
Tina G. aus Berlin | 06.05.2010 | 16:55  
8
Tina G. aus Berlin | 06.05.2010 | 17:17  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 06.05.2010 | 18:55  
8
Tina G. aus Berlin | 06.05.2010 | 20:04  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.05.2010 | 15:18  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.05.2010 | 15:19  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 08.05.2010 | 17:31  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.05.2010 | 23:23  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 09.05.2010 | 07:18  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.05.2010 | 14:36  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 09.05.2010 | 20:17  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.05.2010 | 16:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.