Anzeige

Mal richtig abschalten! Grüner Protestbus nach Berlin

Auf zur Demo ...
Grüner Protestbus zur Anti-Atom-Kundgebung in Berlin am 5. September. Tickets gibt es im Grünen Zentrum.
Mal richtig abschalten!

Die schwarz-gelbe Gefahr

Im September stimmt Deutschland ab - über die politischen Verhältnisse und damit auch über die Zukunft der Energieversorgung. Wenn es nach Angela Merkel, Horst Seehofer, Guido Westerwelle und den großen Stromkonzernen ginge, würden nach der Bundestagswahl die gefährlichen und unfallträchtigen Atomkraftwerke weiterbetrieben werden. Das müssen wir verhindern!

Alle 17 heute noch laufenden Atomkraftwerke sind sicherheitstechnisch völlig veraltet und gegen Terroranschläge nicht geschützt. Sie würden heute keine Betriebsgenehmigung mehr erhalten, da ihre mangelhaften Sicherheitsvorkehrungen nicht die aktuellen gesetzlichen Vorschriften erfüllen. Die jüngsten Störfälle in verschiedenen deutschen Atomkraftwerken müssen eine Warnung sein: Sie unterstreichen, dass die Technologie nicht beherrschbar ist.



Atomausstieg nur mit Grün

All das zeigt: Die Koalitionsvereinbarung war ein fauler Kompromiss der Schwarz-Rot handlungsunfähig gemacht hat. Die SPD hat auch die möglichen Fortschritte bei der Sicherheit und bei der Endlagersuche nicht zur Umsetzung gebracht. Ob die Sozialdemokraten bei einer Neuauflage der großen Koalition den Fortbestand des Atomausstiegs noch sichern, ist fraglich.

Konsequenzen aus dem Asse-Gau ziehen

Nach wie vor gibt es weltweit immer noch kein sicheres und genehmigtes Endlager. Das "Versuchsendlager” Asse bei Wolfenbüttel ist noch nicht einmal 30 Jahre dicht geblieben. Der Asse-Gau muss auch Konsequenzen für Gorleben haben! Wir fordern eine unabhängige, ergebnisoffene Standortsuche für ein Atommüllendlager in Deutschland.

Am 5. September: Auf nach Berlin!
Auch die Isernhägener Grünen rufen zur Teilnahme an der Demo auf. Es gibt Karten (20€/16€) für die gemeinsame Busanreise (s. unten!)


Während Union und FDP gemeinsam mit den großen Stromkonzernen alle Register ziehen, um den Atomausstieg und den Aufschwung der Erneuerbaren Energien zu verhindern, kämpfen wir energisch gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg. Wir unterstützen den Anti-Atom-Treck Ende August von Gorleben nach Berlin und rufen alle auf, mit uns nach Berlin zu fahren und sich an der bundesweiten Großdemonstration am 5. September zu beteiligen.


Am 27. September: Grün Wählen!

"Mal richtig abschalten!” - das werden wir nach dem 27. September in Taten umsetzen. Wir wollen den Umstieg auf die Erneuerbaren Energien. Wir wollen Sonne, Wind, Wasser und Co.! Nur wer Grün wählt, wählt den sicheren Ausstieg aus der Atomenergie.

Grüner Protestbus nach Berlin:

5. September 2009

8:00 Uhr ab Hannover ZOB

Kosten: 20 Euro (ermäßigt 15 Euro)


Busfahrkarten gibt es in der Geschäftsstelle:

Bündnis 90 / Die Grünen

Senior-Blumenberg-Gang 1

30159 Hannover

Telefon: (0511) 300 88 66

region@gruene-hannover,de

Mo. - Fr. von 10 bis 16 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.