Anzeige

Di. 13.04.2010: Miss Platnum - Balkan-R'n'B at its finest: "Fakebling-Tour" 2010, Support: Astrid North

Wann? 13.04.2010 21:00 Uhr

Wo? Kulturzentrum FAUST, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover DEauf Karte anzeigen
Hannover: Kulturzentrum FAUST | Tief im Herzen schwingt eine Sehnsucht, die nur mit unheimlich viel Pflaumenschnaps zu ertragen ist. Schmeißt die Gläser an die Wand! Das Leben ist ein Hund und wunderschön.

Was vor 2 Jahren mit dem Versuch begonnen hat, die eigene Geschichte und das eigene Talent miteinander auszusöhnen, ist in der Zwischenzeit zu einem sehr erfolgreichen Live-Event herangewachsen. Miss Platnum, die einst auszog, ihre R’n‘B- und Soul-Kompatibilität mit ihrer rumänischen Herkunft zu verknüpfen, hat mit dem 2007 erschienenen Album “Chefa” nicht nur ein beachtliches und vielbeachtetes Debüt vorgelegt, sondern schnell auch ein paar Tausend Menschen von ihren Fähigkeiten als Musikerin überzeugt. So begeisterte sie als Vorgruppe von Seeed, den Fantastischen 4 und Peter Fox.

Die aus Rumänien emigrierte Künstlerin, die sich vormals Jocelyn B. Smith nannte, hatte bereits einiges hinter sich, die Flucht vor der Securitate, eine mäßig erfolgreiche R’n‘B-Platte und die lange Suche nach den wahren eigenen Wurzeln. Dann wurde Miss Platnum wurde geboren, die laute Sentimentale, die durchgedrehte Schwermütige, die Frau mit dem derben Pathos. Balkan-R’n‘B trat auf den Plan – das, was endlich raus darf, ganz ohne Stilmittelbegrenzung und Genregrenzen.

Ihre Single “Come marry me” und ihr Joplin-Cover “Mercedes Benz” wurden zu echten Gassenhauern. Und “Give me the Food” avancierte zur Hymne aller „Germany’s-Next-Top-Modell“-Hasser, die wissen, das ein Stück Sahnetorte das Herz erwärmen kann und Genuss kein Verbrechen ist. Schließlich reiste Miss Platnum nach Rumänien, um den originalen Flavour in sich aufnehmen zu können, und vor allem, um in Belgrad mit einem der bekanntesten Gipsy-Blasorchester zusammenzuarbeiten. Mit Präzision, Leidenschaft und Hingabe erstellte das Orchester das Grundgerüst für Miss Platnums Album “The Sweetest Hangover”, das im September 2009 erschien und der lebendige Beweis dafür ist, dass Musik eben doch die Kraft hat, Kulturen zu verbinden. Ein souveräner Balkan-R’n‘B, der nichts mit Ethno-Schick und Weltmusik zu tun hat, sondern urban, tanzbar und gleichzeitig unberechenbar ist.

Auf den Tisch steigen und tanzen. Ein Schwein schlachten und danach in den Club. Musik für die gewissen Augenblicke. Party und Krawall. Heulen und Schreien. Tanzen, Lachen, Liebe, Sex und Traurigkeit. Das ganze Leben eben. Denn der Balkan beginnt im Herzen. In jedem von uns.

Für den passenden Support sorgt die ehemalige Cultured Pearls-Sängerin Astrid North, die mit ihrer neuen Band North für energetische Elektro-Melancholie steht.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Sunday Entertainment.

www.missplatnum.com
www.myspace.com/missplatnum
www.myspace.com/astridnorth
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.