Anzeige

Damals in Hannover: Rote Teufel vor dem Landtag

Das Fotoprojekt "Höllenfahrt" von Manfred Schonlau im Mai 1998. Damit es mit Google keinen Ärger gibt, wurde das Bild micht nur bei den Köpfen, sondern auch an einigen anderen entscheidenden Stellen gepixelt. Wie zu sehen, fanden es auch andere Fotografen fotografierenswert.
Hannover: Mitte | Am Himmelfahrtstag des Jahres 1998 rieben sich die Hannoveraner verwundert die Augen: Rote Teufel tummelten sich vor dem Niedersächsischen Landtag. Der Fotograf Manfred Schonlau fotografierte in Hannovers Innenstadt sein Fotoprojekt „Höllenfahrt“. Die Modelle – männlich wie weiblich – trugen nur rote Farbe, aber die wirklich überall, sowie Hörner und kleine Spitzbärtchen. Richtig teuflisch eben. Und wer da meinte, Hannover sei spießig, provinziell und prüde, der hatte sich getäuscht. Die Passanten nahmen die Fotoaktion am Vatertag mit Humor. Schließlich war ja alles, was zu sehen war, ganz natürlich.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen zwar vor allem  im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch, aber nicht nur dort. Manchmal geht es auch über die Grenzen des Stadtbezirks hinaus. So auch in diesem Beitrag. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
7.263
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 12.02.2020 | 11:50  
20.405
Jens Schade aus Hannover-Döhren-Wülfel-Mittelfeld | 12.02.2020 | 16:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.