Anzeige

TSV Kirchrode Damenmannschaft erzielen unentschieden (4:4) bei ihrem ersten Auswärtsspiel bei Hannover 96.

Hannover: TSV Kirchrode Frauen & Mädchenfußball | TSV Kirchrode Damenmannschaft erzielen unentschieden (4:4) bei ihrem ersten Auswärtsspiel bei Hannover 96.

Sonntag den 25.08.2013 um 11.00 Uhr war es endlich soweit, das erste Auswärtsspiel und dann heißt der Gegner auch noch Hannover 96.

Kaum eine Vorbereitung konnte unser neuer Trainer Carsten Zapfe mit der neu zusammen gestellten jungen Damenmannschaft durchführen. Da hier einige Damen ihre Lehrstelle gerade angefangen haben oder Sie im Schichtdienst eingeteilt wurden, wo gerade hier der Trainer seine Trainingseinheiten durchführen wollte. Aber wie gesagt, jeder Neuanfang ist sehr schwer da man hier eine Damenmannschaft hatte die eigentlich sehr gut bestückt war, aber hier leider ein Umbruch stattfand, wie Abwerbung durch andere Sportvereine, Studium oder durch ein Umzug in eine andere Stadt. So konnte sich die junge neu zusammen gestellt Damenmannschaft sich unter Beweis stellen.

Bei schönem Wetter kam es zu dem ersehnten zweiten Punktspiel bei Hannover 96 gegen den TSV Kirchrode, beide Mannschaften hatten Respekt von einander da wir als Neuling in keinster weise die 96er einschätzen konnten.

Doch an diesem Tage machte unsere Damenmannschaft das möglich was keiner am Anfang gedacht hatte, durch die meisten Spielanteile zeigten wir unseren Gegner, wer hier Herr im Hause sein sollte. Die Kirchröder Mannschaft hatte durch ihre schnelle Spielweise in der ersten Halbzeit den größten Spielanteil, trotz dass gelegentlich die 96er durch ihre gefährlichen Konter die eine und andere Chance vor unseren Tor hatten. Durch ein schönes Kombinationsspiel durch Alex mit Sandra kam der Pass auf Hafize die den Ball aus 12 Meter ins untere linke Eck, ins gegnerische Tor versenken konnte 0:1. Klasse ausgespielt und alle freuten sich darüber, weil keiner damit gerechnet hat das wir überhaupt die Chance bei Hannover 96 dazu bekamen.

Durch die geschlossene Mannschaftsleistung konnte unsere Mannschaft immer wieder den Gegner unter Druck setzen, sehr gut von der Abwehr herausgespielt auf unseren Mittelfeld die wiederum unsere Stürmerinnen ins Spiel brachten. Die zu diesen Zeitpunkt ihrer spielerische Qualität zeigen konnten, aber leider den Ball nicht im Gegnerischen Tor unterbringen konnten. Entweder war der Pfosten zu diesem Zeitpunkt im Weg oder die Latte und wenn das nicht half, war hier die Torwartfrau von Hannover 96 zur Stelle.

Die Kirchröder Mannschaft konnte nur das unter Beweis stellen was diese junge Mannschaft bis zum heutigen Zeitpunkt beherrschte und dies hieß als geschlossenes Mannschaft hier bei Hannover 96 aufzutreten und das zeigten sie auch am heutigen Tage. Einige Minuten konnten wir weitere Glanzparaden setzen, aber leider konnte die Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt kein weiteres Tor beim Gegner erzielen. Der TSV Kirchrode erhöhte immer weiter den Druck auf Hannover 96 und konnte durch Sandra die einen Schuss aus 9 Meter auf das Tor des Gegners schoss das verdiente 0:2 erzielen, so ging man mit diesem stand in die ersehnte Halbzeitpause

Nach der Halbzeitpause hatte Hannover 96 einige Chancen vor unseren Tor, wo unsere Abwehr die Zuordnung zu ihren Gegenspielerinnen verlor, dadurch hatte Hannover 96 immer mehr Spielanteile und bekamen immer mehr Chancen. So konnte die Mannschaft es auch nicht verhindern das Hannover 96 den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnte. Zu diesem Zeitpunkt kam immer mehr Aggressivität in dieses Spiel, bei dem es für beide Mannschaftenum 3 wichtige Punkte ging und immer wieder von beiden Seiten taktische Fouls zu folge waren. Da keiner der beiden Mannschaften ihr Punktspiel in der neuen Saison 2013/2014 verlieren wollte. In der zweiten Halbzeit konnte Hannover 96 das Spiel wieder in ihrer Hand nehmen und konnte das 2:2 erzielen. Ab der 70. Minute kam der TSV Kirchrode durch ihre Spielweise wieder besser ins Spiel. Los ging es durch einen Freistoß für den TSV Kirchrode der aus 22 Meter knapp am Gegnerischen Tor vorbei ging. Dann kam es genau wie in der ersten Halbzeit das der TSV Kirchrode immer wieder nur den Pfosten oder Latte traf oder der Ball knapp am Tor vorbei ging. Hier hätte es zu diesem Zeitpunkt schon 4 bis 5 Tore für den TSV Kirchrode sein können.

Dann sollte der Einbruch in der zweiten Halbzeit für den TSV Kirchrode kommen, wo man den Eindruck hatte dass durch diesen gewaltigen Kraftaufwand in der ersten Halbzeit die Mannschaft keine Luft mehr nach oben hatte. Hannover 96 kam immer besser ins Spiel und hebelte unsere Abwehr durch eigene Stellungsfehler immer wieder aus, aber unsere Torwart-frau Kathrin war eine große Bank im TSV Tor und hat durch ihre Glanz Paraden den TSV im Spiel gehalten.

In den letzten 15 Minuten kam Hannover 96 immer besser ins Spiel und erspielten sich einige Chancen heraus und konnten dann durch einen Abpraller das 3:2 für sich erzielen. Man merkte immer mehr dass die Kraft bei unserer Mannschaft nachließ. Nach einer Ansage des Trainers von der Seitenlinie an die Spielerinnen hatte die Kirchröder Mannschaft es endlich begriffen das sie wieder ihr Spiel in Griff bekommen, die setzten dies dann auch um und begannen das Spiel breit zumachen und über die Flügel zu spielen, so konnte man den Gegner wieder unter Druck setzen und man kam zu weiteren Chancen, so konnten man durch Luisa ihren Einsatz das 3:3 erzielen. Man spielte zwar noch einige klare Chancen heraus, aber der Ball sollte wohl irgendwie nicht ins gegnerische Tor untergebracht werden. In den letzten Minuten gaben beide Mannschaften alles und so hatten beide Mannschaften zahlreiche Chancen den Siegtreffer zu erzielen. Durch einen Ballverlust der Kirchröder Mannschaft konnte Hannover 96 einen Konter setzen und den Führungstreffer zum 4:3 erzielen.

Zu diesem Zeitpunkt dachte man das war's wohl Hannover 96 gewinnt unverdient, da der TSV Kirchrode zu viele Chancen in der ersten und zweiten Halbzeit liegen gelassen hatte und da musste man Erkennen das hier eine Mannschaft auf dem Platz stand die nie aufgeben wollten und haben sich als Team präsentiert und konnten so in der vorletzten Spielminute durch Hafize noch das 4:4 erzielen. Dies war dann bei einen packenden und super interessanten Punktspiel der verdiente Endstand.

Fazit: Wir müssen am heutigen Tage die gesamte Mannschaft besonders Loben, da ihr als Mannschaft ein super Spiel gegen Hannover 96 präsentiert habt und ihr die Zuschauer mit eurer Spielweise und durch euren Einsatz wirklich mitgerissen habt.

TSV Kirchrode Trainer: Carsten Zapfe

TSV Kirchrode Spielerinnen:
Hafize, Sandra, Kathrin, Nele, Luisa, Antonia, Alex, Büsra, Mishale, Xandra.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.