Anzeige

Hamburg kann's, Hannover (bisher) nicht: Ein Leihräder-Leserbrief

Hannover: HAZ | Leihräder-Leserbrief zu diesem HAZ-Artikel vom 17.7.2018.  

Fahrrad-Verleihsystem:
Hamburg kann's, Hannover (bisher) nicht.


Denn Hannover hat ein stationsgebundenes Fahrrad-Verleihsystem mit einer(!) Station am Bahnhof, Hamburg hat ein solches flächendeckendes System mit 214(!) Stationen. Das vor 10 Jahren in Hamburg installierte System mit den weiträumig verteilten Stationen hat zwei große Vorteile:
1. Alle Nahverkehrsmittel (DB, Nahverkehr, ...) sind darin organisatorisch eingebunden,
2. Durch die Stationen stehen die Räder an fest zugeordneten Plätzen, ohne Behinderung durch "irgendwo" abgestellte Räder.

Daher der "Tipp 1" an die Verantwortlichen der hannöverschen Politik: Einfach mal nach Hamburg fahren, sich das dort vorhandene, sehr gut funktionierende System anschauen, und dann einfach kopieren, mehr braucht es dafür nicht.

"Tipp 2": Am Besten geht Fahrt in die Hansestadt Hamburg natürlich mit dem Niedersachsenticket, für € 7,80 pro Person hin und zurück, und völlig ohne Parkplatzsorgen. Und so bleibt mehr Zeit, dieses funktionierende und in alle anderen Verkehrsmittel integrierte Leihradsystem in Hamburg selber auszuprobieren.
Und endlich auf Hannover zu übertragen.

Dr. Reinhard Spörer,
Sprecher der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen

Dieser Leserbrief wurde am 18.7.2018 um 6:52 Uhr an die HAZ übermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.