Anzeige

Jugendfeuerwehr Vinnhorst zu Pfingsten in Mecklenburg-Vorpommern

Hannover: Feuerwehrhaus Ortsfeuerwehr Vinnhorst | Sonne, Spaß und ganz viel Wasser ...

Bei strahlendem Sonnenschein, ging es am Freitagvormittag los in Richtung Buckow (Märkische Schweiz). Lediglich ein kleiner Stau auf der A2 war zu bewältigen.
Gegen 15 Uhr sind wir in der Jugendherberge angekommen, bezogen unsere Zimmer und erkundeten das Gelände. Es gab eine Menge vorzubereiten, denn als unsere Nachzügler gegen 20 Uhr nach einer staureichen Fahrt eintrafen wurden sie, selbstverständlich mit vollem Einsatz unserer Löschrucksäcke, in Empfang genommen.

Am nächsten Morgen war frühes Aufstehen angesagt, denn an diesem Tag stand der Besuch des Tropical Island auf dem Programm. Auf 66.000 Quadratmetern entstand 2004 in Krausnick das größte Tropenurlaubsparadies der Welt. Früher wurden in dieser 100m hohen Megahalle auf dem ehemaligen Militärflugplatz Zeppeline gebaut.
Zunächst durften wir einen Blick in die Halle der Werkfeuerwehr werfen. Eine Werkfeuerwehr in einem Schwimmbad hat von uns wohl noch keiner gesehen. Kaum waren wir umgezogen, flitzten die meisten Kids sofort zum Rutschturm. Der Rest der Gruppe vergnügte sich im Südseebecken mit 200m langem Sandstand oder im Tropenwald. Wir hatten super viel Spaß an diesem Tag und waren, leicht verspätet, abends wieder in der Jugendherberge.

Am Sonntag stand ein Actiontag mit Floßbauen- und fahren auf dem Programm. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war das Floß unter fachmännischer Anleitung schnell zusammengebaut. Die erste Gruppe konnte ihre Runden drehen. Zum Abschluss gab es noch eine Wettfahrt um eine Boje.
Da das Thermometer an diesem herrlichen Tag 28 Grad Celsius anzeigte, wurde noch fleißig gebadet. Bennj und Andi machten den Anfang, nicht ganz freiwillig gefolgt von Katharina. So kamen alle nach und nach zu ihrem Spaß.
Highlight des Tages war die komplette Versenkung der Jugendfeuerwehr Letter samt Betreuer im kühlen Nass. Die Letteraner waren in derselben Herberge untergebracht. In jedem Fall hatten wir sehr viel Spaß zusammen.

Sonntagabend flogen ca. 200 Wasserbomben und etliche gefüllte Eimer über das Gelände. Wer beim Baden noch nicht nass wurde, war jetzt beim großen Finale dran.
Am Ende der Wasserschlacht ist fast kein Kleidungsstück trocken geblieben.

Pfingstmontag ging es dann zurück in die Heimat - mit einem kurzen aber lustigen Zwischenstopp an der Sommerrodelbahn Bad Saarow.
Mit 40 km/h ging es die 1 km lange Strecke und 52 Höhenmeter herunter. Nach zwei Fahrten für jeden war sichtlich zu erkennen, dass auch der letzte Ausflug für volle Zufriedenheit sorgte. Alle Kids und Betreuer waren happy über diese gelungene Freizeit und bestiegen die Bullis in Richtung Hannover.
Staufrei kamen wir am Nachmittag glücklich aber auch erschöpft im Feuerwehrhaus in Vinnhorst an.

Nach unserem Motto:“Nach der Freizeit, ist vor der Freizeit“, freuen sich alle Beteiligten schon jetzt auf Pfingsten 2013.

Euer JF Vinnhorst Betreuerteam
0
1 Kommentar
23.692
Ursula Schriemer aus Greifenberg | 02.06.2012 | 23:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.