Anzeige

Wenn der Sommer den Berggarten küsst...

Vom Sommer geküsst - Sonnenblume im Berggarten Herrenhausen (Foto: Katja Woidtke)
 
Der Schmuckhof vor dem Bibliothekspavillon ist sommerlich und bunt bepflanzt (Foto: Katja Woidtke)
Hannover: Berggarten Herrenhausen |

... wird es kunterbunt. Und das nicht nur in den Beeten des Schmuckhofes vor dem Bibliothekspavillon. Wer wie wir an einem sonnigen Tag durch den Berggarten in Herrenhausen schlendert, wird auch im Subtropenhof auf eine bunte Farbvielfalt treffen. Und angenehm kühl ist es an diesem etwas versteckten aber unbedingt sehenswerten Teil des Gartens auch. Gemütliche Sitzecken laden hier zu einem Päuschen am leise plätschernden Brunnen ein und lassen uns vom Urlaub im Süden träumen. Die zart rosa Blüten der Lilien und der blaue Agapanthus, der auch Liebesblume genannt wird, haben es uns besonders angetan.

Auch wenn wir am liebsten den restlichen Nachmittag im Schmuckhof verbringen möchten, siegt nach eineinhalbjähriger Besuchspause in den Herrenhäuser Gärten doch die Neugier: Was wird sich im Berggarten verändert haben? Wie sieht es an unseren Lieblingsplätzen aus? Vorbei an den farbenprächtigen Wandelröschen geht es Richtung Schauhäuser. Das Kakteenhaus wird gerade umgebaut und ist für Besucher geschlossen, aber bei dem herrlichen Sommerwetter nehmen wir sowieso nur die Abkürzung durch die Häuser, um uns schnell im Stein- und Pergolagarten umzusehen. Selbst den Eidechsen, die sich sonst auf den Steinmauern sonnen, scheint bei gefühlten 40°C zu heiß zu sein und wir bekommen nicht einmal eine Schwanzspitze von ihnen zu sehen.

Dafür erwartet uns im Präriegarten eine wahre Explosion der Farben. Schöner kann der Sommer sich wirklich nicht präsentieren. Neue Wege führen mitten durch die riesigen Stauden, die sich jetzt in ihrer ganzen Pracht zeigen. Unter dem Kuchenbaum am Rande der Staudenbeete finden wir ein schattiges Plätzchen, von dem sich diese gelungene Farbkompostion wunderbar genießen lässt.

Verwunschen schön ist es auch am Moorweiher. Weit reicht der Farn auf die weichen Wege und wenn nicht die Autos von der nahen Haltenhoffstraße zu hören wären, könnte man fast glauben, in dieser typisch niedersächsischen Landschaft in freier Natur zu spazieren.

Doch uns zieht es zu den Sommerfarben und zu einem meiner Lieblingsplätze im Berggarten, dem Staudengrund. Am plätschernden Bach, der sich durch diesen Teil des Gartens schlängelt, ist es zu jeder Jahreszeit wunderschön. Bereits im Frühjahr blüht es hier aus allen Knopflöchern. Und auch jetzt finden sich neben Prachtspiere und Dahlien unzählige Motive für die Speicherkarte. Da die Lindenalle noch immer gesperrt ist, spazieren wir auch wieder durch den Staudengrund zurück zum Mausoleum und entdecken den Garten auf diese Weise ganz neu. Manchmal sollte man bekannte Wege eben einfach in der anderen Richtung gehen.

Viel zu schnell ist unser erster Besuch nach langer Zeit im Berggarten vorbei. Aber wir haben uns an diesem herrlich sonnigen Tag einige knallbunte Gute-Laune-Bilder für verregnete Sommertage mit nach Hause genommen und dank unserer Jahreskarte werden wir sicher bald wieder den Garten genießen und uns vom Sommer küssen lassen. Wer weiß - vielleicht spürt auch ihr den sommerlichen Kuss beim Durchsehen der Bilderserie auf eurer Wange?

Der Berggarten öffnet bereits um 9:00 Uhr seine Pforten für Besucher. Eintritt für Erwachsene: 3,50 € (Kombikarte mit dem Großen Garten und Schloss Herrenhausen: 8,00 €)


Mehr zu den Herrenhäuser Gärten gibt es hier:
http://www.myheimat.de/gruppen/fans-der-herrenhaeu...


Weitere Ausflugstipps findet ihr hier:
http://www.myheimat.de/gruppen/-katjas-ausflugstip...
1 5
3 9
7
6
6
6
6
6
7
6
6
7
5
6
7
6
6
6
21
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
64.089
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 18.08.2015 | 12:43  
22.084
Katja W. aus Langenhagen | 18.08.2015 | 14:07  
4.528
Marietta Heß aus Barsinghausen | 18.08.2015 | 14:54  
6.805
Lothar Wobst aus Wolfen | 18.08.2015 | 15:48  
64.089
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 18.08.2015 | 16:14  
18.637
Heike O. aus Bad Wildungen | 18.08.2015 | 17:52  
3.182
Gabriele Schulz aus Laatzen | 18.08.2015 | 18:33  
38.990
Eberhard Weber aus Laatzen | 18.08.2015 | 19:28  
18.180
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 18.08.2015 | 20:29  
22.084
Katja W. aus Langenhagen | 19.08.2015 | 11:58  
62.931
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.08.2015 | 06:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.