C-Juniorinnen: Im zweiten Spiel der erste Saisonsieg

Hannover: Mädchenfußball TSV Kirchrode | 16.09.2012 Im zweiten Spiel der erste Saisonsieg

C-Juniorinnen: Im zweiten Spiel der erste Saisonsieg

Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison ging es erneut auf Reisen. Ziel diesmal: Der Nachbar von Arminia Hannover.. Eigentlich war geplant mit 10 Mädchen zu diesem Spiel zu fahren. Kurzfristig gab es aber noch zwei Absagen zu verkraften, so daß lediglich eine Auswechselspielerin zur Verfügung stand.
Unsere Mädchen zeigten von Anfang an, wenn auch erst etwas nervös, dass sie gewollt waren die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Will heißen, dass sich der Großteil des Spieles in der Hälfte der Gastgeberinnen abspielte. Nach anfänglich zögerlichen Chancen ergaben sich dann doch Gelegenheiten, die entweder das Ziel verpaßten oder durch das Tormädchen von Arminia zunichte gemacht wurden. Aber nach ca. 20 Minuten kam dann doch das erlösende ...
1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit erarbeiten sich die Kickerinnen aus Kirchrode zahlreiche Chancen. Das erlösende Tor wollte aber nicht fallen und das Spiel blieb spannend, da auch Arminia immer mal wieder mit Kontern unser gut organisierte Abwehr forderte. Nach zahlreichen Chancen fiel dann aber 8 Minuten vor Schluß das erlösende 2:0.
Obwohl unsere Mädchen sichtlich erschöpft waren, arbeiteten alle unermüdlich bis zum Schlusspfiff und sicherten somit einen doch verdienten 2:0 Sieg.
Liebe Mali, Lina, Vivien, Ricarda, Jale, Carla, Celina und Luisa. Danke für dieses Spiel in dem ihr alle geschlossen und ausnahmslos Euch diesen Erfolg gemeinsam erarbeitet habt.

Abschließend möchte ich auch dem Sportkameraden von Arminia danken, der das Spiel in toller Art und Weise souverän und mit der nötigen Portion Humor geleitet hat. Solche Sportkameraden auf allen Plätzen würden dem Jugendfußball gut tun. DANKE

Trainer: Frank Pepel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.