Anzeige

Die PSV-Damen ziehen sicher in das Achtelfinale des Kreispokals ein

Hannover: Heidesiedlung | Kreispokal 1. Runde

Polizei-SV Hannover - SG Esperke/Lindwedel-Hope 3:1

Die Damenmannschaft des Polizei-SV ist sicher in die nächste Runde des Kreispokals eingezogen. Der verdiente 3:1 Sieg spiegelt kaum den wahren Spielverlauf wieder. Der PSV war überlegen, wie selten zuvor und spielte überwiegend in der Hälfte des Gegners und zeigte somit klar, wer das Heimteam war. Die Spielgemeinschaft aus Esperke/Lindwedel-Hope hatte im gesamten Spiel nur drei Torchancen und war mit einem Treffer überaus effektiv.
In der 20 Minute hat Celina Hoppe aus Mittelstürmerposition, dass überfällige 1:0 erzielt. Die Vorlage hierzu kam von Jasmin Busse. In der 35. Minute erzielte dann Jessica Steckhan, nach Vorarbeit von Sophie Neubauer, dass 2:0 mit einem sehenswerten Volleyschuß aus 10 Metern. In der 57. Minute reichte dann eine kleine Schwächephase des PSV um den Gästen Auftrieb zu geben, so dass der Anschlusstreffer zum 2:1 fiel. Jetzt wurde etwas gezittert aber schnell wurde das Gegentor weckgesteckt und die PSV-Damen übernahmen wieder dass Spielgeschehen. So fiel dann in der 70. Minute das 3:1. Jasmin Busse brachte einen Eckball von links direkt auf den Elfmeterpunkt. Die dort lauernde Nina Oehrle verwandelte den angenommenen Ball dann sicher und schoss endlich ihr erstes Tor für den PSV. Einziger Wermutstropfen des Spiels bleibt die Chancenverwertung des PSV - denn dieses Spiel hätte durchaus höher für den PSV ausgehen können.

Im Achtelfinale treffen die PSV-Damen dann zu Hause am 19.09.2012 um 19:00 Uhr auf die Mannschaft vom SV Eintracht Hannover.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.