Anzeige

Die "Tacca", Gothic in der Pflanzenwelt oder gar ein botanischer Vampir?

Keine Pflanze ist so ungewöhnlich und "gruselig", wie die "Tacca chantrieri".

Eine Blütenfarbe, die von fast schwarz, über dunkel-braun bis rot-violett reicht.

Und dazu das außergewöhnliche, faszinierende Aussehen, welches auch zum Namen "Fledermausblume" geführt hat.

Ideale Deko für jeden Gruselfilm :-)

Die langen Tentakel scheinen jeden Moment zum Leben zu erwachen und man vermeint eine leise Stimme zu hören: "Feed me!".

Aber diese ungewöhnliche Tropenpflanze ist natürlich völlig harmlos - allerdings nicht, was die Pflege anbetrifft.

Die Pflanze stammt aus den tropischen Gebieten Südost-Asiens und sie liebt hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von mindestens 17°C (auch im Winter!).

Sie muss sehr regelmäßig gegossen und gedüngt werden.

Die hohe Luftfeuchtigkeit ist Pflicht, wenn man lange Freude an der nicht ganz billigen Pflanze haben will.

Tägliches Besprühen ist gut und die Erde sollte stets feucht, aber nie nass sein.

Sie mag keine nassen Füße, da fault die Wurzel - also Untersetzer immer sofort ausleeren, falls einmal Wasser drin steht.

Die tollen Blüten halten bis zu 6 Wochen.

Der Standort sollte nicht zu hell (keine Sonne!) sein.

Bei uns blüht sie jetzt zum zweiten Mal und es kommen auch schon kleine Kindel.

Sie scheint sich also recht wohl zu fühlen.
1 12
2
5
2 6
5
4
4
6
2
3 6
2 5
3
3
6
1
1 7
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
37.812
Silvia B. aus Neusäß | 28.08.2013 | 11:12  
15.866
Nicole Käse aus Wunstorf | 28.08.2013 | 15:34  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.08.2013 | 00:13  
26.004
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 29.08.2013 | 07:27  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.08.2013 | 16:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.