Anzeige

Ich hab’s gelesen: „GAROU“ von Leoni Swann

Nun ja … ein „Schaf-Thriller“!

Da konnte ich mir nicht so recht was drunter vorstellen, denn der erste Roman von Leoni Swann ist mir „einfach durch die Lappen gegangen“.

Das Buch „Glennkill“ war sehr erfolgreich und hat seine Leser begeistert.

Und nun zähle ich auch zu den begeisterten Genießern der recht fremden aber liebenswerten Gedankenwelt dieser wolligen Nutztiere: echt „Schaf“ der Roman.

Es ist ein Thriller!

Mit Schafen als hilfreichen Ermittlern und einer Sichtweise der kleinen Weiden-Welt, die uns Menschen manchmal gut tun würde.

Mein Fazit:

Lesen und freuen. Da kommt ein „wolliges“ Gefühl auf und die Spannung kommt nicht zu kurz!
0
10 Kommentare
12.801
Detlev Müller aus Burgdorf | 31.12.2011 | 13:12  
23.880
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 31.12.2011 | 13:19  
49.516
Kirsten Steuer aus Pattensen | 31.12.2011 | 14:11  
23.880
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 31.12.2011 | 14:34  
24.638
Katja Woidtke aus Langenhagen | 31.12.2011 | 15:04  
23.880
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 31.12.2011 | 15:10  
49.516
Kirsten Steuer aus Pattensen | 31.12.2011 | 15:26  
12.801
Detlev Müller aus Burgdorf | 01.01.2012 | 10:53  
13.506
Erika Walther aus Augsburg | 01.01.2012 | 11:25  
23.880
Wilhelm Kohlmeyer aus Hannover-Groß-Buchholz | 01.01.2012 | 11:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.