Anzeige

5. 02.12.2016 Halle an der Saale.

Halle (Saale): Halle - Saale |



02.12.2016 Halle an der Saale.

Halle an der Saale. 806 n. Chr.
236.991 Einwohner.

Marktplatz Halle.
Der Rote Turm und die vier Türme der Marktkirche “Unser Lieben Frauen“ gelten als das Wahrzeichen („Fünf Türme“)
von Halle.

Marktplatz Halle.
Marktkirche “Unser Lieben Frauen“. 1529 - 1554.
In der Marktkirche predigte Martin Luther 1545 und 1546.
In der Sakristei ist seine Totenmaske und der Abdruck seiner Hände aufbewahrt.
An der östlichen Außenwand der Kirche ist die
5 Meter hohe Gedenktafel von Martin Luther.
An der Ostseite des Hallmarkts steht das westliche Turmpaar der Marktkirche „Unser Lieben Frauen.“
Drachenbrunnen. 1983.
Hier steht auch der Drachenbrunnen.
Künstler Peter Michael.
Vier bronzene Drachen, deren Schwänze teilweise ineinander verschlungen sind, speien kein Feuer sondern Wasser in das Becken.
Auf der Spitze der Brunnensäule ist eine goldene Kugel.

Marktplatz Halle.
Rotem Turm.
Roter Turm 1418 - 1506.
Höhe 84 Meter

Marktplatz Halle.
Georg Friedrich Händel-Denkmal. 1859.
Berliner Bildhauer Hermann Heidel.

Marktplatz Halle.
Stadthaus Halle. 1891 - 1894.

Hallmarkt in Halle.
Der Hallmarkt trägt seit 2003 den Namenszusatz :
„Platz des 17. Juni“.
Gedenktag an den Volksaufstand in der DDR.

Hallmarkt in Halle.
Marktkirche “Unser Lieben Frauen“ und
Goebelbrunnen.

Hallmarkt in Halle.
Der Goebelbrunnen. 1998.
Bildhauer Bernd Göbel.
Die Figuren spiegeln die Hallesche Stadtgeschichte wieder.

Franckesche Stiftungen. 1698.
August Hermann Francke (1663-1727).
Ausgangspunkt der sozial-humanistischen
Bildung in Deutschland.

Blick zur Saale.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.