Anzeige

Fototipps: „Morgenstund hat Gold im Mund“

Morgens bei den Fischern von Bohol. Die kamen übrigens bereits von ihrem ersten Fang zurück, waren also noch früher aufgestanden.
Tagbilaran City (Philippinen): Tagbilaran City | Passionierte Langschläfer werden diesen Spruch verfluchen. Fotografisch gesehen hat er aber durchaus seine Berechtigung. Denn am frühen Morgen, so bei Sonnenaufgang oder kurz danach, existiert eine besondere Lichtstimmung. Und weil wenige Fotografen extra dafür den Wecker stellen, sind Bilder mit diesem Morgenlicht relativ selten und ziehen allein deshalb die Blicke auf sich.

Einfach mal ausprobieren, sich überwinden und früh aufstehen, auch im Urlaub. Dieses Foto von Fischerbooten an der Küste von Bohol (Philippinen) entstand sehr früh, aber ich finde, es hat sich gelohnt. Das Bild strahlt die Ruhe vor der beginnenden Hektik des kommenden Tages aus, das Licht ist weich und etwas warm, es schmeichelt. Morgenlicht lässt sich übrigens nicht austricksen. Wer meint, einfach um den Sonnenuntergang herum zu knipsen, erhält wahrscheinlich auch schöne Aufnahmen, doch die Morgenstimmung lässt sich damit nicht einfangen.
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
78.363
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 03.06.2020 | 11:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.