Anzeige

Damals in Döhren: Abschied mit viel Polit-Prominenz

Gerhard Grunewald (r.), ehemaliger Vorsitzender der SPD-Betriebsgruppe Bundesbahn schenkte den Ruheständlern jeweils ein Zugschild mit ihren Namen.
Hannover: Freizeitheim Döhren | Der große Saal im Freizeitheim Döhren war überfüllt. Rund 700 Menschen wollten dabei sein, als im Mai 1987 die hannoversche SPD ihren beiden Bundestagsabgeordneten und Ex-Bundesminister Helmut Rohde und Egon Franke in den Ruhestand verabschiedete. Gekommen war auch viel Polit-Prominenz: Etwa Holger Börner, der frühere hessische Ministerpräsident, oder sein einstiger niedersächsischer Amtskollege Alfred Kubel. Gern wäre auch Altbundeskanzler Helmut Schmidt nach Döhren gekommen, doch die fehlende Gesundheit machte ihm einen Strich durch die Rechnung. So sprang Ehefrau Hannelore (Loki) ein. „Helmut Rohde und Egon Franke haben entscheidende Kapitel unserer Nachkriegsgeschichte mitgeschrieben“, würdigte sie im Namen ihres Mannes die beiden frischgebackenen Pensionäre.

Franke gehörte 36 Jahre, Rohde 30 Jahre dem Bonner Parlament an. Beide waren Minister gewesen. Egon Franke von 1969 bis 1982 Bundesminister für innerdeutsche Beziehungen, Rohde von 1974 bis 1978 Bundesbildungsminister. Bei d er Wahl im Januar 1987 waren beide Politiker nicht mehr angetreten, hatten das Feld für jüngere Nachfolger freigemacht. Für sie zogen nun Edelgard Bulmahn und Gerd Andres in den Bundestag.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde vom Lindener Chor „Teutonia“. Nach Ende des offiziellen Teiles nutzten viele Gäste die Gelegenheit, mit der Prominenz ins Gespräch zu kommen. Kaum war das gemeinsame Schlusslied „Wann wir schreiten Seit‘ an Seit‘ …“ verklungen, herrschte auch schon Trubel rund um den Podiumstisch. Holger Börner musste Autogramme in die Parteibücher der hannoverschen Genossen schreiben und Loko Schmidt war als Fotomodel begehrt. Eine ganze Reihe von SPD'lern ließ sich für das heimische Fotoalbum zusammen mit der Gattin des berühmten Staatsmannes ablichten. Gerhard Grunewald, ehemaliger Vorsitzender der SPD-Betriebsgruppe Bundesbahn schenkte den beiden Ruheständlern jeweils ein Zugschild mit ihren Namen und der Streckenangabe "Hannover - Bonn - Hannover".

Seit weit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.
1
3 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.