Damals in Langenhagen: Als Max Moorfrosch zu einem besonderen Flughafen-Rundgang lud

Vor 15 Jahren lud die Sparkasse Hannover Kinder zu einem besonderen Flughafenrundgang ein: Mit dabei: Maskotchen Max Moorfrosch
Hannovers Nachwuchs ging vor 15 Jahren in die Luft – nun, nicht ganz. Aber es gab einen eindrucksvollen Erlebnistag zum Thema Fliegen aus der Bodenperspektive. Das Sparkassenmaskotchen „Max Moorfrosch“ hatte Kinder zum Flughafen Hannover eingeladen. Doch was am 20. Januar des Jahres 2007 den Hosenmätzen aus der Landeshauptstadt geboten wurde, war meilenweit von einer normalen Flughafenführung entfernt.

Okay, den Blick hinter die Kulissen bei der Gepäckabfertigung und ein Besuch in den Diensträumen der Flughafenfeuerwehr gehört auch zum Repertoire eines Standard-Rundganges. Die Kinder durften aber noch viel tiefer in den Flughafenbetrieb hineinschauen. So gestattete ein Ferienflieger einen Abstecher in die Wartungshalle, in der gerade eine Maschine auseinandergenommen wurde. Welcher Knirps darf schon einmal in den Frachtraum klettern oder eine halbleere Flugzeugkabine bestaunen? Rasant wurde es, als der Bus auf einer Landebahn das Bremsmanöver eines Flugzeuges simulierte. Vorweg fuhr natürlich wie bei einer richtigen Landung eines Fliegers ein „Follow-me-Car“.

Die Führung durch den Flughafen Hannover-Langenhagen – im Fliegerjargon kurz HAJ genannt – war auch für die begleitenden Erwachsenen ein Erlebnis. Der Kamera boten sich eine Vielzahl von Motiven.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen vor allem im Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch – manchmal aber auch wie hier in der näheren Umgebung. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.