Anzeige

Piraten machen Neustart in Ahlem-Badenstedt-Davenstedt

Der neue Vorstand: (v.l.n.r.) Andy Franke (Schatzmeister), Siegfried Egyptien (1V), Ralf Kopka (2V), Hans Günther (Beisitzer)

Der Ortsverband Ahlem-Badenstedt-Davenstedt der Piratenpartei geht gestärkt mit einem vergrößertem Vorstand aus der Führungskrise hervor,

die durch den Parteiaustritt zweier Vorstandsmitglieder im Februar entstanden ist.

Die Piraten wählten

den Davenstedter und bisherigen Schatzmeister Siegfried Egyptien zum ersten Vorsitzenden, dessen freigewordenen Posten übernahm Andy Franke aus Ahlem. In Badenstedt wohnen der 2. Vorsitzende Ralf Kopka und der Beisitzer Hans Günther.

„Wir werden aus Fehlern der Vergangenheit lernen und nach vorne schauen. Bei der Bundestagswahl wollen wir die 5%-Hürde nehmen!“, so Siegfried Egyptien im Anschluß an die Wahl.

In Kürze wird die Website „http://www.Piraten-Hannover-ABD.de“ über Real-Life-Treffen der Piraten und deren Ziele informieren.

Allgemeine Informationen zur Piratenpartei:

Die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) beschäftigt sich mit entscheidenden Themen des 21. Jahrhunderts. Das Recht auf Privatsphäre, eine transparente Verwaltung, eine Modernisierung des Urheberrechtes, freie Kultur, freies Wissen und freie Kommunikation sind die
grundlegenden Ziele der PIRATEN.

Die Piratenpartei hat mittlerweile ca. 33.000 Mitglieder, hat zahlreiche Sitze in den Kommunalparlamenten und ist in den Landesparlamenten in Berlin, Saarbrücken, Kiel und Düsseldorf vertreten.

Die PIRATEN Niedersachsen haben derzeit ca. 3.000 Mitglieder, bei den Kommunalwahlen 2011 wurden 59 Piraten in die Kommunalparlamente gewählt.
Die PIRATEN Niedersachsen heben sich gegenüber den traditionellen Parteien durch ihre Ansprüche an die Transparenz des politischen Prozesses ab. So kann jeder interessierte Bürger bundesweit an allen Angeboten und Diskussionen, der politischen Arbeit im Internet
(http://www.piratenpartei.de) und bei den regelmäßigen Stammtischen in seiner Region (http://wiki.piratenpartei.de/Treffen) teilnehmen. Damit ist gesichert, dass Interessen und Probleme der Wähler aufgenommen und vertreten werden und nicht an ihren Bedürfnissen vorbeigeplant wird
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.