Feldbaum brennt - trotzdem Osterfeuer in Lenthe voller Erfolg

Gehrden: Hupenwiese | am Sonnabend den 23.04.2011 veranstaltete die Jugendfeuerwehr in Lenthe das traditionelle und allseits beliebte Osterfeuer. Bei Sommerlichen Temperaturen beobachten ca.150 Besucher, wie die ältesten Jugendlichen der Jugendfeuerwehr unter Aufsicht von erfahrenen Feuerwehrmännern das Feuer entzündeten.

Durch die lange Trockenheit begann das Feuer sofort in voller Ausbreitung zu brennen. Ein nahestehender Feldbaum, der ohnehin schon abgeholzt werden sollte stand im Funkenflug und begann zunächst zu qualmen und später an einigen Ästen auch zu brennen.

Ortsbrandmeister Sven Geißler setzte die Bereitschaft ein und ließ den Baum löschen und mit Wasser besprühen. Die auf dem Fahrzeug mitgeführte Schnellangriffseinrichtung mit 600 Litern Wasser reichte aus, so dass keine Wasserversorgung gelegt werden musste. Die Kreisstraße musste nicht vorübergehend gesperrt werden. Das Feuer war schnell auf die Hälfte herunter gebrannt, so bestand für den Baum keine Gefahr mehr. Die Feier wurde weiter fortgesetzt und ging noch bis in die frühen Morgenstunden. Für Lenthe und die Lenther war es ein gelungenes Fest auf der Hupenwiese.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.