Anzeige

Hannover 96 und der pure Wahnsinn

Keine Frage: Unser Lieblingsverein
 
1938 und 1954 Deutscher Meister, 1992 DFB-Pokalsieger
Hannover: AWD Arena | Wahnsinn, super, geil! Was für andere Worte sollen einem einfallen, wenn man an die zu Ende gegangene Bundeligasaison denkt. Wenn man vorher, wie in der vorigen „schwierigen“ Saison, in der der Abstieg erst am letzten Spieltag vermieden werden konnte, wiederum mit einem solchen Abstiegskampf rechnet. Wenn dann aber alles ganz anders verläuft und sogar an der Spitze mitgespielt wird. Wenn den großen Bayern das Fürchten gelehrt wird und diese mit zittrigen Knien in ihre Partien gehen mussten. Und wenn es mit diesen titelabonnierten Lederhosenträgern ein Kopf- an Kopfrennen gibt. Dann ist das alles wirklich sensationell. Eben der pure Wahnsinn.
Es hätte sogar noch besser kommen können. Ein Champions-League-Platz wäre nicht weit entfernt gewesen. Doch nun wollen wir mal nicht unverschämt sein und die Kirche im Dorfe lassen. Ein Europa-League-Platz ist mehr als aller Ehren wert, und niemand hatte die Roten auf der Rechnung und hätte sie auch nur im Entferntesten in diesen schwindelnden Tabellenhöhen erwartet.
Dabei betrachteten wir die Saison zu Beginn etwas reserviert. Die alten Recken wie Balitsch, Bruggink oder Rosenthal fehlten zunächst irgendwie. An die neuen Namen, Abdellaoue, Stindl, und Pogatetz, musste man sich erst mal gewöhnen. Doch das ging sehr schnell. Als die Roten von Sieg zu Sieg eilten, die eine oder andere Niederlage dazwischen, die nie zu einem Rückschlag führte, da war man mit der Mannschaft, die Mirko Slomka prima eingestellt hat und bei deren Einkauf Jörg Schmadtke ein so glückliches Händchen bewiesen hat wie keiner seiner Vorgänger zu Bundesligazeiten, bald ein Herz und eine Seele. Man konnte sich mit der neuen Mannschaft identifizieren und sie machte einfach nur Spaß.
Und die Massen pilgerten ins Stadion. Über 42 000 im Schnitt. Auch das ist für hannoversche Verhältnisse sensationell und ein neuer Rekord. Natürlich möchte Clubchef Martin Kind auch das noch verbessern. Doch der eigentliche Rekord ist der vierte Platz, denn nie waren die Roten in der Bundesliga besser. 60 Punkte auf dem Konto. Etwa 20 mehr als gewöhnlich. Das muss man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Und die Tabelle wird natürlich ausgeschnitten und für alle Zeiten aufbewahrt.
Nun müsst ihr nicht denken, liebe 96er, dass wir Fans in der nächsten Saison Ähnliches wieder von euch erwarten. Vermutlich war diese Saison eine Eintagsfliege. In der nächsten wären wir auch mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden.Und auch wenn es schlechter laufen sollte. Wir würden auch das verkraften. Wir stehen zu euch, so oder so. Doch wenn es wieder mehr werden würde, dann würden wir euch auch das nicht übel nehmen. Und natürlich drücken wir euch für die Europa-League sämtliche Daumen. Ihr habt uns diese Saison so viel Spaß und Freude gemacht, und dafür danken wir euch. Der Mannschaft, dem Trainer und einfach dem ganzen Team. Ihr wart einfach „super“. Europa-League, wir kommen!


Siehe auch: Was singt denn Mirko Slomka da?

Vor drei Jahren nahm sich Robert Enke das Leben - Wir erinnern uns

Die Roten haben wieder viel Freude gemacht
1 1
0

Weiterveröffentlichungen:

Hannoversches Wochenblatt | Erschienen am 18.05.2011
Hannoversches Wochenblatt | Erschienen am 18.05.2011
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
4.010
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 15.05.2011 | 20:34  
5.874
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 16.05.2011 | 17:31  
515
Hartmut Rensch aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 17.05.2011 | 12:10  
15
Stefan Kramer aus Hannover-Linden-Limmer | 22.05.2011 | 16:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.