Anzeige

Hannover 96 bei Twente Enschede zu Gast – Auftakt in der Europa League

Nach der erfolgreichen Qualifikation folgt der Härtetest in der Gruppenphase: Im ersten Spiel trifft Hannover 96 auswärts auf Twente Enschede. Die Niederländer haben einen Lauf und gehen selbstbewusst in die Partie, doch Mirko Slomkas Mannschaft hat keinen Grund sich zu verstecken. Der Vorbericht zum Spiel und mögliche Aufstellungen.

Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach müssen am Donnerstag bereits um 19 Uhr ran. Für Bayer Leverkusen und Hannover 96 beginnen die ersten 90 Minuten der neuen Europa League-Saison um 21:05 Uhr. Hannover 96 hat mit Auswärtsspiel gegen Twente Enschede eine schwere Aufgabe vor sich. Der aktuelle Tabellenführer der niederländischen Eredivisie hat alle fünf Ligaspiele gewonnen. Zuletzt siegte die Mannschaft von Steve McClaren bei Willem II Tilburg mit 6:2, vor heimischer Kulisse wird die Elf noch stärker eingeschätzt.

Hannover mit Huszti, Schlaudraff und Sobiech

Doch Hannover 96 hat allen Grund dazu, mit mindestens genau so breiter Brust aufzutreten. Das Team von Trainer Mirko Slomka befindet sich auf einem Formhoch. In acht Pflichtspielen gingen die Niedersachsen sieben Mal als Sieger vom Platz und spielten einmal unentschieden gegen Schalke 04. Gegen Twente Enschede wird die gleiche Aufstellung erwartet, die auch im kleinen Nordderby gegen Werder Bremen erfolgreich war. Szabolcs Huszti, der mit seinem spektakulären Treffer zum 3:2 das Spiel entschied, ist in der nächsten Bundesligapartie gegen die TSG Hoffenheim gesperrt, in der Europa League jedoch spielberechtigt. Vermutlich werden Eggimann und Haggui wieder in der Innenverteidigung den Vorzug bekommen. Im Sturm könnte das bewährte Duo Jan Schlaudraff und Artur Sobiech stehen. Mohammed Abdellaoue und Didier Ya Konan halten sich vermutlich auf der Bank bereit.

Nach den souveränen Qualifikationsspielen möchte Hannover 96 auch gegen Twente Enschede überzeugen und an den Erfolg der letzten Europa League-Saison anknüpfen. Damals schied die Elf von Mirko Slomka erst im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Atletico Madrid aus. Mit dieser Aufstellung könnte der erste Sieg in der Gruppenphase eingefahren werden:

Zieler – Rausch, Haggui, Eggimann, Cherundolo – da Silva Pinto, Andreasen – Huszti, Schlaudraff, Stindl - Sobiech

Der Gegner, Twente Enschede, könnte mit dieser Startelf auflaufen:

Mihaylov – Braafheid, Douglas, Wisgerhof, Rosales – Schilder, Gutierrez, Brama – Tadic, Castaignos, Gyasi
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.