Anzeige

10. SportScheck Nachtlauf Hannover

U-Turn vor den Hauptbahnhof Hannover. Drei Kilometer nach dem Start hat sich das Feld noch immer nicht entzerrt.
Hannover: Osterstraße | Auf der Hinfahrt zum SportScheck-Nachtlauf Hannover hat den Berichterstatter noch ein Wolkenbruch auf der A37 überrascht. In Hannover war mit dem Nieselregen ¼ Stunde vor dem Start der Fünf-Kilometer-Läufer pünktlich für den Jubiläumslauf Schluss. Der Moderator auf der kleinen Bühne vor dem Sportgeschäft des Titelsponsors schickte das endlos wirkende Läuferfeld auf eine Runde durch die Innenstadt.

Schon bei der Startaufstellung (Start 22:15h) der Zehn-Kilometer-Läufer setzte leichter Regen ein. Der Spuk war aber schnell wieder vorbei und der teilnehmende Berichterstatter konnte seine Kamera wieder aus der Tasche ziehen. Das Geläuf war durchweg nass und durch Poller und Bauzäune in der Altstadt nicht ganz ungefährlich. Trotzdem war die Stimmung bei der zehnten Auflage der nächtlichen Laufveranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigt. In den letzten vier Jahren zeigt sich bei den Finisherzahlen (5 km und 10 km) ein kontinuierlicher Anstieg (2009 = 4.517; 2010 = 5.716; 2011 = 6.284; 2012 = 6.544).

www.spargelsprinter.de.vu
1
1
1
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.