Anzeige

Hannover: Warten auf den Funken – November der Wissenschaft reißt auch Jungen und Mädchen mit

Wann? 19.11.2010 14:00 Uhr

Wo? Museum für Energiegeschichte, Humboldtstraße 32, 30169 Hannover DEauf Karte anzeigen
„Wann springt denn nun der Funke über?" Das Mädchen wartet ungeduldig darauf, dass sich an den Elektroden ausreichend Spannung aufbaut.
Hannover: Museum für Energiegeschichte | Elektrisierend, innovativ und energiegeladen präsentiert sich der „November der Wissenschaft“ im Museum für Energiegeschichte. Die Initiative „Wissenschaft Hannover“ hat inzwischen den zweiten „November der Wissenschaft“ ausgerufen. Und alle Wissbegierigen können bis zum 21. November daran teilhaben. Nach der Premiere vor zwei Jahren wirken in diesem Jahr mehr als 70 Einrichtungen mit, darunter das Museum für Energiegeschichte. Das Museums-Team bittet zum „Tag der jungen Forscherinnen und Forscher“. Am Freitag, 19. November, 14 bis 15.30 Uhr, und 16 bis 17.30 Uhr, gibt es Führungen, Filme und Experimente speziell für Kinder im Museum für Energiegeschichte.

Die jungen Forscherinnen und Forscher blicken zurück auf die spannenden und kuriosen Anfänge der Elektrizitätsforschung und können in der Sonderausstellung „Bernstein, Blitz und Batterie“ mit originalgetreuen Nachbauten experimentieren wie die Wissenschaftler vor 200 Jahren. Spannende Technik erfahren die Kinder außerdem in der Dauerausstellung des Energiemuseums: Wie hat man vor 200 Jahren Lebensmittel gekühlt? Was haben Bambuspflanzen und Glühlampen miteinander zu tun? Warum hatten die ersten Telefone eine Handkurbel? Über 1.000 Kuriositäten und Klassiker der Technikgeschichte geben Antworten auf viele dieser Fragen und zeigen, wie seit über 150 Jahren Neues in der Energietechnik entsteht.

Eine Veranstaltung, zwei Orte: Zeitgleich zu den Veranstaltungen im Museum steht für die jungen Forscher im Schullabor der Integrierten Gesamtschule (IGS) Mühlenberg der aktuelle und effiziente Umgang mit Energie im Mittelpunkt vieler Experimente. Die Kinder können zum Beispiel den größten häuslichen Energiefresser suchen.

Vortragsreihe Energie und Innovation: Am 11., 12., 15., 16., 17. und 18. November, jeweils 17 bis 19 Uhr, geben hannoversche Forscherinnen und Forscher der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität und des Geozentrums Einblicke in ihre Arbeit für die Energieversorgung von morgen. Droht der Menschheit Energieknappheit? Wie lange reichen die Öl- und Gasvorkommen?

+++
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.