Anzeige

"Time is Honey" Premiere in Hannover (2/2)

Hannover: Roncalli Zelt (Waterlooplatz) | Ausverkauftes Haus heißt es wenn Circus Roncalli in Hannover Premiere feiert, so auch am letzten Samstag, als rund 1500 Besucher (unter ihnen viel Lokalprominenz) die Hannover Premiere des Programms Time is Honey (Zeit ist Honig) im neuen Roncalli Zelt erlebten.

Den Anfang machte Michael Ortmeier als Flaschenläufer, welcher über Flaschen neben einer Überdimensionale Uhr balancierte und so die Show eröffnete und die Zuschauer in die Zirkuswelt entführte. Übrigens, wenn der Name bekannt vor kommt, es ist der Michael Ortmeier welcher vor einigen Jahren bei Wetten Dass mit der Flaschenwette auftrat.

Weiter ging es schlag auf schlag, von der Fahrradnummer in der Rotunde von Fabricio Nogueira bis hin zu den CEDEÑO BROTHERS.

Kurz vor der Pause war es dann soweit, Gensi rief seinen Freund aus Barcelona in die Manege und es war kein geringerer als Bernhard Paul welcher nach langer Pause wieder in der Manege als Clown Zippo zu sehen ist. Anlass hierfür ist die Neuauflage des Roncalli Klassikers Bienchen Bienchen geb mir Honig, wo Bernhard Paul zusammen mit seinem Charmanten Belgischen Kollegen Jan van Dyke auftritt. Man kann sich kaum vorstellen, wie das Zelt kopf stand und viele eine Gänsehaut bekamen.

Bernhard Paul und Jan van Dyke schafften es in diesem echten Klassiker in gewohnter Form, die Lacher auf ihre Seite zu ziehen und sie harmonierten zusammen, als ob sie schon Jahrelang diese Nummer zusammen spielen.

Nach einer kurzen Tanzeinlage kam dann auch die Pause, denn die Lachnerven wurden schon mächtig strapaziert.

(Hier geht’s zum ersten Teil)

Nach der Pause ging es in die Manegenluft denn Tamila Peryariukha zeigte ihr können am Trapez und sorgt so manches mal für Atemaussetzer beim Publikum.

Nachdem Jan van Dyke und Patrick Philadelphia wieder die Lachmuskeln strapazierten, wurde es tierisch in der Manege. Karl Trunk zeigte mit seinen Pferden (neben einem Hund die einzige Tiernummer im Programm) eine Freiheitsdressur.

Weiterer Höhepunkt war der Gewinner des Silbernen Clowns (2007) des Circus Festivals in Monte Carlo Encho Keryazov, welcher mit sehr viel Kraftaufwand seine Kunststücke präsentierte, bevor es zum Finale kam.

Nach 3Stunden (inkl. 20Minuten Pause) welche wie im Fluge vergingen, war die Show zuende und man war sich einig, dass es ein gelungener Abend war. Mit Standing Ovations verabschiedete das Publikum die Artisten.

Auf Bernhard Paul bezogen meinte jemand Der verlorene Sohn ist wieder zurück, besser konnte man die Reaktionen beim Auftritt von Bernhard Paul nicht beschreiben.

Roncalli gastiert noch bis zum 2. September in Hannover auf dem Waterlooplatz, ein Besuch lohnt sich auf jedenfall.
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.