Anzeige

Steigende Aufgaben bei ebenso steigendem Altersdurchschnitt

Langenhagen: Flughafen |

Abgeordnete besuchen Bundespolizei am Flughafen Hannover-Langenhagen

Die Lage der Polizei in ganz Deutschland ist angespannt. Medien berichten über enorme Überstunden und fehlenden Nachwuchs. Doch wie sieht die Situation in der Region Hannover aus? Das beschäftigte den frisch wiedergewählten CDU-Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann. Um sich einen Überblick über die Lage der Bundespolizei am Flughafen, in seinem Wahlkreis Langenhagen zu verschaffen, besuchte er gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Hendrik Hoppenstedt und dem stellvertretenden Bürgermeister von Langenhagen, Bernhard Döhner die Dienststelle am Flughafen.
Begrüßt wurden Sie von den Führungskräften der unterschiedlichen Bereiche und erfuhren, dass die Aufgaben der Bundespolizei nicht nur im Schutz der Luftsicherheit und der Überwachung der Grenzen, sondern auch im Bereich der Deutschen Bundesbahn liegen.
Zu hoher Arbeitsbelastung führen laut eigener Aussagen die Rückführungen abgelehnter Asylbewerber, da 50% der geplanten Abschiebungen aus verschiedenen Gründen kurzfristig scheitern. Für Dienstplanänderungen ist es dann häufig schon zu spät und die Polizistinnen und Polizisten erfahren teilweise erst morgens um vier Uhr in ihrer Dienststelle von der Absage des Einsatzes. Die Bundespolizei wünscht sich von der Politik daher die Anwendung der Abschiebehaft, um mehr Effizienz bei Rückführungen gewinnen zu können und damit auch die Einsatzkräfte zu entlasten. Denn die Aufgaben werden künftig weiter ansteigen: Neue Standards erwarten schärfere Kontrollen aller Passagiere als Maßnahme zur Terrorbekämpfung und -Prävention. Ab Herbst 2018 wird das Terminal C auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen umgebaut und mit der neuesten Sicherheitstechnik ausgestattet. Diese wird nicht nur bessere Sicherheitschecks bieten, sondern gleichfalls eine schnellere Abfertigung der Fluggäste.
Angesprochen auf die Lage des Personals reagierten die Bereichsleiter besorgt. Auch am Airport liegt der Altersdurchschnitt bei 50 Jahren; der Nachwuchs fehlt. Dr. Hoppenstedt bestätigte erste Maßnahmen der Bundesregierung, die ab den Jahren 2019/2020 greifen werden. Hier hätte man schneller reagieren müssen, sei aber nun auf einem guten Weg, um Verpasstes aufzuholen, so der Bundestagsabgeordnete.
Für Rainer Fredermann waren vor allem die Vorschläge zur Entlastung der Beamtinnen und Beamten sehr interessant zu erfahren und er versprach, diese in den Innenausschuss einzubringen. "Es darf nicht sein, dass die Polizistinnen und Polizisten, die jeden Tag unter einem enormen Risiko und mit einer großen Verantwortung für die niedersächsischen Bürgerinnen und Bürger arbeiten, regelmäßig an ihre Leistungsgrenzen gebracht werden," so der Landtagsabgeordnete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.