Anzeige

Hannovers Kreativ-Szene präsentiert internationale Vielfalt: FASHION & DANCE 2018 in Herrenhausen

Interkultureller Style wird bei FASHION & DANCE Hannover 2018 am 27. Oktober in der Galerie Herrenhausen gezeigt. (Foto: Peter Graefe)
 
Farbenfrohe, urbane Outfits für Frauen und Männer. (Foto: Peter Graefe)
 
Projektleiterin Susanne Kümper und Ercan Carikci vom F&D Management stellen das Konzept der interkulturellen Modenschau vor. (Foto: Peter Graefe)
Hannover: Galerie Herrenhausen |

Die lebendige Mode- und Tanzszene Hannovers auf einer Bühne – nach gelungener Premiere 2016 startet in diesem Jahr eine neue FASHION & DANCE: Zehn Designer/innen aus Stadt und Region zeigen am 27. Oktober im prachtvollen Barock-Ambiente der Herrenhäuser Galerie eine bunte, durch viele Kulturen beeinflusste Mode-Mischung für Frauen und Männer. Untermalt werden die Kollektionen durch einen heißen Musikmix und innovative Lichtkunst „made in Hannover“. Tanzgruppen und Models von 14 Jahren bis 50+ präsentieren die Designer-Stücke, die durch Salsa, Hip-Hop, Street Dance, Ballett, orientalischen und zeitgenössischen Tanz interpretiert werden.

Die Vorbereitungen für das vom Land Niedersachsen, der Stadt Hannover und Stiftungen geförderte interkulturelle Projekt laufen auf Hochtouren. Am Dienstag (16. Oktober) gab das Management-Team von F&D in der Move & Style Dance Academy in Hannovers Südstadt erste Einblicke in die Show, an der sich fast 300 Kreative aktiv beteiligen – darunter aus ihrer Heimat geflüchtete Neu-Hannoveraner/innen.

Die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, MdL, wünscht den zahlreichen Aktiven „nachhaltigen Erfolg“. „Mode und Tanz verbinden Welten und Menschen. Eine gelingende Integration, die es allen Menschen ermöglicht, ihre Potenziale zu entwickeln, ihre Erfahrungen und Kreativität einzubringen, ist das Ziel niedersächsischer Politik. Dazu tragen Kunst und Kultur mit ihrer Identität stiftenden, Dialog fördernden und vermittelnden Wirkung bei. FASHION & DANCE ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Ich freue mich sehr, erneut Schirmherrin für dieses außergewöhnliche interkulturelle Projekt sein zu dürfen“, ließ Schröder-Köpf am Dienstag mitteilen.

Kreative Kräfte bündeln und vernetzen

„Die kreativen Disziplinen in unserer Stadt verschmelzen erneut zu einem einzigartigen experimentellen Kunstwerk“, verspricht die Ideengeberin und Projektleiterin von F&D Hannover 2018, Susanne Kümper. Die Modedesignerin hat vielfältige Erfahrungen mit internationalen Kulturprojekten. Sie zeigt am 27. Oktober gemeinsam mit einem kleinen internationalen Team aus Syrien, Iran und Afghanistan und mit indischen Gast-Designerin/innen aus Pune und Mumbai eine „Orientkollektion“. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir sowohl Fashion-Startups als auch namhafte Designerinnen und Designer wie Vivica und Philipp Bree oder Thorsten Max Volmary für das innovative Projekt begeistern konnten. Zusätzlich tragen nicht nur viele Institutionen und junge 
Talente zu einer gelungenen Show bei, sondern auch renommierte Choreografen, Tanz- und Modeltrainer wie Jarred Bailey, Alexandra Michels, Alina Just und Daniel J. Federico Slemties oder Nadine und John Campbell“, sagt Kümper. Sie sieht F&D als „Drehscheibe“ für interdisziplinäre und interkulturelle Kooperationen in der Region Hannover und darüber hinaus: „Wir wollen nicht nur Impulse für zukunftsweisende Netzwerke der Kreativwirtschaft setzen, sondern auch einen Beitrag zur europäischen Idee, also zur Bewahrung einer starken, liberalen und toleranten Wertegemeinschaft leisten.“ 

Tolle Leute und Ideen

„Große Leidenschaft, tolle Leute und Ideen“ – Ercan Carikci ist begeistert von den rund 100 Kreativenaus zahlreichen Nationen, die gemeinsam in zehn kostenlosen Workshops an der anspruchsvollen Bühnenschau mitwirken. Der Tanzcoach gehört zum Management-Team von F&D und koordiniert unter anderem die Arbeitsgruppen zu Textilem Gestalten, Styling, Modeln + Bühnenauftritt, Tanz, Fotografie, Film, Kommunikation + Social Media, Musik, Choreografie und Fashion Tech. Die dabei erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse können bei Nachweis entsprechender Arbeitsproben aus den Workshops durch Zertifikate bescheinigt werden. „Mein multikultureller Background hilft mir, die unterschiedlichen Bedürfnisse der vielen Beteiligten zu erkennen, für gute Stimmung zu sorgen und FASHION & DANCE zu einer erfolgreichen Marke zu entwickeln“, sagt Carikci.

Tanzen und Posen wie die Profis

In der Move & Style Dance Academy wird seit Wochen intensiv für F&D gecastet und geprobt.Inhaber Daniel J. Federico Slemties und Geschäftsführerin Alina Just fördern den multikulturellenTanz. „Unser Ansatz, die Freude an vielseitiger Bewegung zu unterstützen, Tänzerinnen, Tänzer und Models wertschätzend und anerkennend zu begleiten, passt perfekt zu FASHION & DANCE“, betont Slemties, der über Hip-Hop und Breakdance zum Lateintanz kam und damit auch international erfolgreich ist. Seit Januar dieses Jahres bieten Just und Slemties als Coaching-Team in ihrer Akademie ein ganzheitliches, Ressourcen orientiertes Model-Training an. 

Haarige Geschichten mit Zukunftsperspektiven

Die Frisuren der Models und Tänzer/innen, die am 27. Oktober über den 50 Meter langen Catwalk in Herrenhausen laufen, müssen nicht nur zum jeweiligen Design passen und gut aussehen, sondern auch haltbar und schnell fertig sein. Dafür trainieren Nachwuchs-Stylisten aus sechs Nationen im Ausbildungszentrum der Friseurinnung Hannover unter Hochdruck. Friseurmeisterin Gudrun Soos: „Für die Stylisten bedeutet dieses Training gleichzeitig das Erlernen und Planen von Techniken der Frisurengestaltung für den Laufsteg. Für viele ist es der erste Schritt in die Welt der großen Modenschauen. Gleichzeitig werden Netzwerke geschaffen für zukünftige Arbeiten bei Film- und Foto-Produktionen.“

Kontakt: Susanne Kümper, Projektleitung FASHION & DANCE, Mobil 0152 – 53 59 03 35, sukuemper@hotmail.com

Übersicht Design- und Tanzbeiträge für FASHION & DANCE Hannover 2018 + Bildmaterial (freie Verwendung für die F&D-Berichterstattung bei Nennung derFotografen):

https://www.dropbox.com/sh/xsv352liphmoo7i/AAAa468...

Weitere Information
https://www.fashionanddance.de
https://www.facebook.com/fashionanddancehannover/
https://www.instagram.com/fashionanddance2018/

Tickets für die Modenschauen am 27. Oktober 2018, 17 + 20 Uhr: 
www.vvk-kuenstlerhaus.de oder www.eventim.de, Preise: 1. Reihe 35 €, 2. Reihe 25 €, 3. Reihe 15 €, ermäßigt 30 €, 20 €, 10 € + Vorverkaufsgebühren
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.