Anzeige

Schulkind tot, Radfahrer schwer verletzt: Umdenken in der Autostadt Hannover braucht erst Opfer

Erneut schwerer Abbiegeunfall am Industrieweg in Hannover: NUN will die Verwaltung der Stadt Hannover die Ampelschaltung ├Ąndern, mit zeitlich getrennten Ampelphasen, f├╝r Lkw rechts ab / Rad geradeaus. Quelle: HAZ.
Hannover: Todesstelle Vahrenwalder Stra├če | Lehrbeispiel Verwaltung / Ampelschaltung Industrieweg.
- - - - - - - - - - - - -
Rad & Rat:
Kostenfreie Android App
der ADFC-Ortsgruppe Langenhagen
.
- - - - - - - - - - - - -

Stadtverwaltung Hannover braucht Totschlagargumente f├╝r Entscheidung

Auf Kosten von Menschenleben und Gesundheit:
- abwarten,
- aussitzen,
- aichtstun,
- "gute" Gutachten einholen.

Erst durch Tod, erst durch Schwerverletzung von Radfahrenden kommt die Verwaltung der Autostadt Hannover ins Nachdenken.

Und trennt zeitlich durch die lange gef├Ârderte ├änderung der Ampelschaltung:
- geradeausfahrende Radfahrer,
- rechtsabbiegende Kfz.

Ein Lehrbeispiel f├╝r Menschenverachtung der Stadtverwaltung Hannover. Und ein Lehrbeispiel f├╝r andere Kommunen, als Hinweis, auf welche Argumente NICHT gewartet werden soll, als Aufruf, rechtzeitig zu handeln.

Artikel in der HAZ:
Erneut schwerer Abbiegeunfall
am Industrieweg in Hannover

https://m.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-E...

Keine Alternative
Diese Kreuzung muss von allen Radfahrenden gequert werden, die von Langenhagen ├╝ber die Vahrenwalder Stra├če in das Zentrum der Stadt Hannover fahren.
0
2 Kommentare
6
Peter Karlmann aus Hannover-Linden-Limmer | 15.07.2019 | 19:19  
12.717
BLOG des ADFC Langenhagen - rauf aufs ­čÜ▓! aus Langenhagen | 15.07.2019 | 19:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.