Anzeige

Square Dance - was ist das? - Eine Kurzbeschreibung

  Hannover: Epiphanias Kirche | Sie wissen nicht, was Square Dance ist? – Nun, das wissen viele Menschen nicht. LEIDER. Aber dem kann abgeholfen werden. Weiter „unten“ finden Sie einige Artikel von mir, die sich mit genau diesem Thema beschäftigen. Oder Sie geben in Ihrer Lieblingssuchmaschine das Stichwort „Square Dance“ oder auch „Squaredance“ ein. Und – wusch – taucht eine Vielzahl von Links mit Informationen aus aller Welt auf. Auch aus Deutschland, aus der Region Hannover. Sie werden garantiert fündig!

Square Dance hat – natürlich – etwas mit Tanzen zu tun. Oh, oh! Sagen jetzt häufig männliche Wesen. Tanzen, öh, öh, nicht mein Ding – und sie denken dabei häufig an Walzerschritte, an Tango oder Rumba.

Weit gefehlt. Beim Square Dance geht es um Gehschritte, ganz einfach Gehschritte. Und das können alle. Gehen lernen wir schon als Kinder. Recht gut zumeist. Und wenn man dieses Gehen mit bestimmten Schritten/Figuren kombiniert und dazu fröhliche, lebendige, fetzige und mitreißende Musik unterlegt, dann ergibt das? Square Dance eben.

„Welche Musik?“ fragt der Skeptiker.

Das beginnt – natürlich – bei Country und Westernmusik. Aber, bei Square Dance wird das ganze Musikspektrum abgedeckt. Für Square Dance eingerichtete Musiken kommen aus der Popszene, aus dem Jazz und Dixieland Bereich, aus der Blues-Szene, sie kommen aus der Musical- und Schlagerwelt. Wer kennt nicht „West Virgina/Country Roads“, „Pretty Woman“, „The green, green grass of home“, „I found a new baby“, „Midnight“ aus Cats, „L.A. International Airport“, „Bill Bailey“, “Blueberry Hill”, “New York, New York”? Um nur einige Titel zu nennen. Und es sind Tausende, die von den Callern genutzt warden.

Caller? – Nun, das sind die Typen, Frauen und Männer, die am Mikrofon stehen und den Tänzern genau sagen, welche Schritte sie machen sollen. Man lernt diese Schritte in einem Kursus, und das war´s dann. Danach hört man einfach den rhythmischen Ansagen der Caller zu und bewegt sich mit seiner Partnerin locker und lässig (nicht nachlässig) zu anregender Musik durch den „Tanz“. Zu Pop, Jazz, Countrymusik, Schlager und Musical.

Und die Formation, in der man tanzt, nennt sich Square. Und ein Square sind immer vier Paare. Vier fröhliche Paare, die sich nach Ansage und Musik durch den Tanz bewegen. Aus Spaß an der Freude, sozusagen. Und die ganze Arbeit hat der Caller. Tänzer haben nur Spaß.

Das fördert die körperliche und geistige Beweglichkeit und trainiert das Reaktionsvermögen – so ganz nebenbei. Fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker – oder versuchen Sie es einfach gleich einmal. Probieren kann man es ja mal. Das kostet nichts. Mit Sicherheit gibt es in Ihrer Umgebung eine Square Dance Gruppe, die Schnupperabende, Tage der offenen Tür oder gar Kurse anbietet.

Die Cloverleaves, eine solche Square Dance Gruppe sucht gerade wieder junge Mittänzer und Tänzerinnen. Wenn irgend möglich mit PartnerIn, denn Square Dance ist Paartanz, siehe oben. Da Männer häufig „Mangelware“ im Tanzbereich sind, sind männliche Singles besonders gern gesehen.

Sie wären nicht abgeneigt, es mal zu versuchen? Dann haben Sie Glück.
Denn am Freitag d. 6. Oktober und Freitag d. 13. Oktober, um 19.45 Uhr bietet der Cloverleaves Square Dance Club die Möglichkeit, sich bei Schnupperabenden aktiv einen Eindruck von diesem Bewegungshobby zu verschaffen.

Bleibt noch die Frage wo? Getanzt wird in Hannover-Sahlkamp, Gemeindehaus der Epiphaniaskirche, Hägewiesen 117. Das kann man mit der Straßenbahn (Haltestelle Bahnstrift) erreichen oder mit dem Auto. Parkplätze vor dem Haus. Weitere Informationen finden Sie unter www.cloverleaves.de.


Jürgen B. Hartig
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.