Anzeige

Bitte nicht verwechseln: (Klein)-Buchholzer und Groß-Buchholzer Mühle

Klein-Buchholzer Mühle, um 1920
Dieser Beitrag ist nur eine Ergänzung der Beiträge von Katja Woidtke und Dieter Goldmann über die Klein-Buchholzer (vorher Bothfelder und jetzt Buchholzer Mühle) und fällt aus diesem Grund textlich etwas dürftig aus.
Die zusätzlichen Bilddokumente dürften allerdings von Interesse sein und auch der Hinweis, dass es neben der Klein-Buchholzer Mühle eine, nicht weit entfernte, Schwestermühle in Groß-Buchholz gab.
Diese Mühle, "Volkersche Mühle" genannt, stand bis zu ihrem Abriss im Jahr 1932 auf dem Grundstück Groß-Buchholzer Kirchweg 17 (heutiges Grundstück Groß-Buchholzer Kirchweg 40 und Läuferweg 21B) zwischen Kapellenbrinkstraße und Podbielskistraße. Die Mühle wurde wohl zwischen 1874 und 1886 erbaut und war spätestens seit 1908 bis zum Abbruch im Besitz von Wilhelm Volker.

Literatur: Busse, Fr.- W., : Groß-Buchholz, Bilder und Geschichten aus vergangenen Tagen, Geiger-Verlag, 1992
2
2
2
2
1 2
2 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
26.870
Katja W. aus Langenhagen | 27.01.2011 | 20:46  
6.102
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 28.01.2011 | 11:08  
8.436
Dieter Goldmann aus Seelze | 28.01.2011 | 14:07  
6.102
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 30.01.2011 | 12:56  
Vielen Dank für Ihren Kommentar!
Sie können diesen Beitrag ganz einfach weiterempfehlen:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.