Anzeige

Trost

1
"Trost" von Manfred Hausmann:


Ich möchte eine alte Kirche sein, voll Stille, Dämmerung und Kerzenschein.

Wenn du dann diese trüben Stunden hast, gehst du herein zu mir mit deiner Last.

Du senkst den Kopf, die große Tür fällt zu.

Nun sind wir ganz alleine, ich und du.

Ich kühle dein Gesicht mit leisem Hauch,

ich hülle dich in meinen Frieden auch,

ich fange mit der Orgel an zu singen. . .

Nicht weinen, nicht die Hände heimlich ringen!

Hier hinten, wo die beiden Kerzen sind,

komm, setz dich hin, du liebes Menschenkind!

Ob Glück, ob Unglück, alles trägt sich schwer.

Du bist geborgen hier, was willst du mehr?

Ich möchte eine alte Kirche sein voll Stille, Dämmerung und Kerzenschein.

Wenn du dann diese trüben Stunden hast, gehst du herein zu mir mit deiner Last.

Aus der Geborgenheit seiner Kirche entließ uns Hauptpastor Adolphsen mit einem Segen in die reale, laute Welt:

"Das Licht der Weihnacht wärme dich, wenn es kalt wird, außen und in dir. Es gehe dir voran, so dass du deinen Weg findest. Und zum Licht für andere wirst . . ."
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
66.388
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 24.12.2011 | 23:23  
9.886
Tamara Schydlowski aus Ebsdorfergrund | 25.12.2011 | 19:20  
28.908
Shima Mahi aus Langenhagen | 26.12.2011 | 16:34  
5.982
Sweety Kity aus Hannover-Bothfeld | 26.12.2011 | 19:49  
139
Monika Menzer aus Altenburg | 28.12.2011 | 16:27  
5.982
Sweety Kity aus Hannover-Bothfeld | 28.12.2011 | 17:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.