Anzeige

Winterfreuden in Ehrwald, die Perle Tirols

Wettersteinmassiv mit Zugspitze (links).
Ehrwald (Österreich): Bahnhof | Ehrwald, wie Bothfeld 1274 erstmals urkundlich erwähnt, hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem Touristen-Magnet im Tiroler Außerfern entwickelt.

Besonders im Winter entfaltet der Ort auf der österreichischen Seite des Wettersteinmassivs seinen ganzen Charme. Sportlich wird für jeden Gast etwas geboten, sei es Abfahrtsski, Snowboard, Skilanglauf oder Eislauf mit/ohne Eisstockschießen. Indoor-Aktivitäten sind in einer Schwimm- oder Tennishalle möglich. Wer es gemütlicher mag, kann auf geräumten Wanderwegen die Natur erleben.

Für Gourmet-Freuden ist abends gesorgt. Verschiedene Restaurants, beispielsweise Holzer-Stuben, bieten leckere Speisen an.

Also, auf nach Ehrwald. Die Gemeinde hat ihr ursprüngliches Aussehen weitestgehend bewahrt. Kein Hochhaus verschandelt das Weichbild des Ortes zu Füßen der Zugspitze.
4
4
4
4
3
3
3
4
4
4
5
3
3
4
4
5
2 1
3
3
4
4
3
3
4
3
4
2 5
3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
28.695
Shima Mahi aus Langenhagen | 01.02.2017 | 20:11  
31.472
Silvia B. aus Neusäß | 01.02.2017 | 22:10  
67.936
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.02.2017 | 07:23  
5.587
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 02.02.2017 | 09:22  
25.074
Katja W. aus Langenhagen | 02.02.2017 | 21:24  
5.587
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 03.02.2017 | 09:26  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 04.02.2017 | 16:47  
5.587
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 05.02.2017 | 09:52  
29.859
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 07.02.2017 | 12:25  
3.432
Kurt Wolter aus Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | 09.06.2017 | 12:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.