Anzeige

Nach Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft droht der Mannschaft die Auflösung B-Juniorinnen des TSV Kirchrode suchen dringend neue Mitspielerinnen

Nach Gewinn der Hallen-Kreismeisterschaft droht der Mannschaft die Auflösung
B-Juniorinnen des TSV Kirchrode suchen dringend neue Mitspielerinnen

Als Frank Pepel, Juniorinnen-Trainer der Fußballerinnnen des TSV Kirchrode, im Jahr 2014 eine Fußball-AG für Mädchen an der Grundschule Wasserkamp leitete, hätte er sicher nicht gedacht, dass er mit einer Mannschaft, die im Kern aus eben diesen Mädchen besteht, den Sportbuzzer-Hallencup 2019 gewinnen würde und sich nun Hallen-Kreismeister nennen darf.

Über vier Jahre spielen die Mädchen von damals nun schon beim TSV Kirchrode und mussten in dieser Zeit bereits viele Herausforderungen meistern. Am Anfang stand das Erlernen der Grundtechniken im Fußball. In der Praxis war das doch schwieriger als man dies vom Zuschauen bei Spielen der Nationalmannschaft so vermuten würde. Als die Mannschaft erstmals für den Spielbetrieb gemeldet wurde, ging dies nur gemeinsam mit älteren Mädchen, denn es fehlten weitere gleich alte Spielerinnen, um eine Mannschaft in der eigenen Altersklasse zu melden. Und so waren die ersten Erfahrungen auch geprägt von Niederlagen und Rückschlägen gegen sportlich und körperlich überlegene Gegner.

Diese ersten Erfahrungen führten aber vor allem dazu, dass die Mädchen aus Kirchrode als Mannschaft immer weiter zusammenwuchsen und sich von Rückschlägen nicht entmutigen ließen. Aus hohen Niederlagen wurden knappere Niederlagen, es gelang das erste Unentschieden und schließlich auch der erste Sieg. Nach verschiedenen Trainerwechseln kehrte dann vor 18 Monaten auch Frank Pepel zurück und übernahm wieder das Training „seiner“ Mädchen. In den folgenden Monaten gelang der sportliche Durchbruch, es wurden regelmäßig Spiele gewonnen und die Mädchen des TSV Kirchrode begannen, sich in ihrer Spielklasse Respekt zu verschaffen. Neben den sportlichen Erfolgen stand aber auch immer die Gemeinschaft und die Freundschaft der Mädchen im Vordergrund. Mit gemeinsamen Aktionen wie Spielbesuchen der Damen-Bundesliga oder der Teilnahme an der Mini-WM in Bremen-Arsten im Sommer 2018 als Team Mexiko wurden die Freundschaften in der Mannschaft weiter vertieft.

In der aktuellen Feldsaison treten die Mädchen nun im gemischten Spielbetrieb der A- und B-Juniorinnen an, obwohl mehr als die Hälfte des Teams noch C-Juniorinnen spielen könnte. Dennoch belegt der TSV Kirchrode zur Winterpause einen sehr beachtlichen vierten Tabellenplatz. In der Hallenrunde folgte dann der große Coup. Hier konnte Trainer Pepel erstmals seit Jahren seine Mädels wieder altersgerecht melden, da in der Halle nur mit 4 Feldspielerinnen und einem Torwart gespielt wird. Souverän spielten sich die Kirchröderinnen durch die Vorrunde und das Halbfinale. Und im großen Finalturnier war die Mannschaft geschlossen zur Stelle und konnte mit einem überzeugenden Auftritt den Sportbuzzer-Cup der C-Juniorinnen nach Kirchrode holen!

Aber bei der großen Feier nach dem Erfolg mischte sich bereits wieder die Sorge um die Fortführung des Spielbetriebs in die Gedanken des Trainers und der Spielerinnen. Im Sommer werden zwei der Mädchen für einige Zeit in einem Austauschprogramm ins Ausland gehen und damit ist mehr als je zuvor der Fortbestand der inzwischen erfolgreichen Mannschaft in Frage gestellt. Aktuell scheint es zweifelhaft, ob die Mädchen für die kommende Saison überhaupt weiter an den Start gehen können.

Daher suchen die Verantwortlichen und auch die Spielerinnen interessierte Mädchen der Jahrgänge 2003 bis 2007, die Freude am Fußball haben und auf der Suche nach einer offenen und begeisterungsfähigen Mannschaft sind. Wenn diese Beschreibung auf Euch passt und Ihr Interesse habt, die Mädels aus Kirchrode einmal kennenzulernen, dann steht Euch als Kontakt Trainer Frank Pepel unter 01577-3030654 zur Verfügung. Das Training findet nach den Osterferien wieder zweimal wöchentlich (montags und mittwochs ab 17.30 Uhr) auf dem Platz des TSV Kirchrode an der Mardalstaße statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.