Anzeige

Verein für Kulur und Wissenschaft Kirchrode

„Haben sie es getan“ – Charlotte v. Stein und Goethe?

Kennen Sie Johann Wolfgang von Goethe? Dumme Frage, werden Sie sagen, aber was wissen Sie über seine Geliebte Charlotte v. Stein, zu der er eine zehn Jahre andauernde tiefe Zuneigung empfunden hat und die ihn in seiner Entwicklung entscheidend geprägt hat?
Nach dem Abend mit Andrea Ortolano im Queens Hotel in Kirchrode wissen Sie fast alles über diese berühmte Beziehung. Mit großer Schauspielkunst und ausdrucksvoller Mimik schlüpft die Kasseler Schauspielerin Andrea Ortolano in die Rolle der Charlotte v. Stein. Sie erzählt über ihre Zeit mit unserem größten Dichter und plaudert dabei in aller Offenheit aus dem Nähkästchen. In einem herrlichen Zusammenspiel von historischer Ernsthaftigkeit und improvisiertem Spaß, stellt sie die komplizierte Liebesbeziehung zwischen Charlotte v. Stein und Goethe in einem mit spontanem Humor gewürzten Vortrag dar, den das Publikum im voll besetzten Saal bis zum Schluss sehr amüsiert verfolgte und mit herzlichem Applaus belohnte.
Ilona Kiegeland vom Verein für Kultur und Wissenschaft in Kirchrode hat mit dieser Veranstaltung wieder mal eine glückliche Hand bewiesen und den Besuchern eine Künstlerin vorgestellt, die es verstanden hat mit Charme und Witz beste Unterhaltung zu liefern, obwohl zum Schluss die Frage offen blieb: haben sie es getan, oder haben sie es nicht getan?

Karl Brügmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.