Anzeige

Damals in Ahlem: Als die Stadtbahn in die Verlängerung ging

Straßenfest rund um die neue Endstation Ahlem Ende Mai 1994
Hannover: Ahlem | Nun passiert es schon wieder! Bei unserem Rückblick „Damals in …“ verlassen wir erneut die Grenzen des Stadtbezirks Döhren-Wülfel. Eigentlich sollte sich diese Serie ja auf eine Zeitreise durch den südlichen Stadtbezirk beschränken. Eigentlich. Aber die Aufnahmen von der Einweihung der neuen Endstation Ahlem der Stadtbahnlinie 10 sollen den interessierten Lesern nicht vorenthalten werden.

Am 29. Mai 1994 (*) war es soweit. Die hannoversche Stadtbahnlinie 10 ging in die Verlängerung. Der Stadtteil Ahlem wurde an das Stadtbahnnetz angeschlossen. An der neuen Endhaltestelle gab es ein kleines Straßenfest. Damals fuhr die Linie noch von der Haltestelle Rathaus/Friedrichsstraße (da, wo heute die Norddeutsche Landesbank ihren Sitz hat, war früher eine Wendeschlaufe) über den Hauptbahnhof und den früheren Endpunkt in Limmer nun weiter bis zur Heisterbergallee des 20 Jahre zuvor (1974) eingemeindeten Stadteils Ahlem.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel, aber auch darüber hinaus fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Und manchmal – wenn sie mir besonders interessant erscheinen - werden auch Fotos aus anderen Ecken unserer Stadt gezeigt. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf einem der alten Fotos sogar wieder.

___

*) so heißt es bei Wikipedia. Selbst könnte ich das genaue Datum nicht sagen.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.