Anzeige

Zweiter Dietesheimer Sieg im zweiten Wettkampf

Walther Lehr bleibt mit 382 Ringen auf Position 2 in Dietesheim.
 
Die erfolgreichen Dietesheimer Sportschützen. V.l.n.r.: Walther Lehr, Ulf Kemmerer, Kurt Jürgen Dauth, Timo Zindel und Thomas Baier
Mühlheim am Main: Schießsportanlage | Ungefährdeter Sieg zu Hause gegen Stockstadt / Timo Zindel Tagesbester Schütze


Nach dem Auftaktsieg gegen den Angstgegner aus Buchschlag hatte die Dietesheimer Sportschützen in der zweiten Wettkampfrunde der Oberliga Süd des Landesverbandes Hessen die Schützen des SSG Stockstadt zu Gast. Stockstadt verlor seinen Auftaktkampf gegen den Meisterschaftsaspiranten Lindenholzhausen glatt mit 5 : 0 Punkten.
Auf Grund der Papierlage erwartete man einen deutlichen und einseitigen Sieg der Dietesheimer Schützen. Doch auch aus anderen Sportarten ist bekannt, dass man sich gegen vermeintliche leichte Gegner sehr schwer tun kann.
Ausgetragen werden die Wettkämpfe auf 25 Meter Scheibenentfernung. Die Schützen können hierbei aus vier Waffen auswählen, müssen dann den gesamten Wettkampf mit einer Waffe absolvieren. Am häufigsten vertreten sind die Pistolen im Kaliber 9 mm und .45 ACP.
Nach 5 Schuss Probe werden in vier Serien je fünf Schuss in 150 Sekunden abgegeben. Im Anschluss folgen vier Serien zu je fünf Schuss in 20 Sekunden. Das maximale Ergebnis lautet somit 400 Ringe.

Außerdem wird der Wettkampf in Paarungen absolviert. Die Nummer 1 der Dietesheimer tritt gegen die Nummer 1 des Gegners an usw.
Auf Grund seines sehr guten Ergebnisses im Wettkampf gegen Buchschlag trat Timo Zindel auf Position gegen Stockstadts Robert Bonifer an. Zur Halbzeit, nach absolvieren der Präzisionsschüsse führte Zindel bereits mit 11 Ringen. In den 20 Sekundenserien konnte er diesen Vorspruch noch weiter ausbauen. Die lag u.a. daran, dass Zindel sehr gute Ergebnisse erzielte. Am Ende der 40 Wer-tungsschüsse hatte Timo Zindel mit 388 Ringen eine neue Saisonbestleistung erzielt. Sein Kontrahent hatte nur 363 Ringe aufzuweisen. So stand es 1 : 0 für Dietesheim.
Auf Position 2 kämpfte Walter Lehr nicht nur gegen Hans - Peter Zeissler, sondern auch um die interne Nummer 1. Zwar zeichnete sich bereits nach der Hälfte der absolvierten Wettkampfschüsse ein deutlicher Sieg für Lehr an, aber den Kampf gegen Timo Zindel würde er wohl verlieren. In den 20 Sekunden Serien baute Lehr seinen Vorsprung weiter aus und gewann am Ende verdient mit 382 Ringen zu 368 Ringen und holte den nächsten Einzelpunkt. 2 : 0 für Dietesheim.
Auf Position 3 trat Thomas Baier für Dietesheim und Patrick Kahl für Stockstadt an. Es sollte die engste Partie des Wettkampfes werden. Für Baier liefen die 150 Sekunden Serien gut ab. Er hatte am Ende mit 188 Ringen aber nur 2 Ringe Vorsprung vor seinem Kontrahenten. In den anschlie-ßenden 20 Sekunden Serien konnte Baier mit Ergebnissen von 49, 50, 48 und 49 Ringen jedoch deutlich an Abstand gewinnen. Er siegte am Ende mit guten 384 Ringen gegenüber 379 Ringen für Kahl. Es stand 3 : 0 für Dietesheim.
Auf Position 4 trat dieses Mal Ulf Kemmerer an, der damit Kurt Jürgen Dauth auf die Ersatzbank beförderte. Er trat gegen Bernhard Maes von Stockstadt an.
Zur Halbzeit führte Kemmerer nach durchwachsenen Präzisionsserien mit 5 Ringen. Diesen Vorsprung konnte er durch guten schnelle Serien ausbauen und gewann seine Partie mit 381 zu 372 Ringen und holte damit das 4 : 0
Auf Grund der jeweils gewonnenen Einzelpartien war der Endstand von 1535 Ringen für Dietes-heim zu 1482 Ringen für Stockstadt keine Überraschung mehr. Auch dieser Einzelpunkt blieb in Dietesheim, so dass der Wettkampf mit einem klaren 5 : 0 für Dietesheim ausklang.

In der Tabelle liegt Dietesheim auf Grund der höheren Ringzahl auf Platz 1 vor Lindenholzhausen.

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte Ringe

1. Mühlheim - Dietesheim 9 : 1 4 : 0 3068
2. Lindenholzhausen 9 : 1 4 : 0 3032
3. Buchschlag 1 : 4 0 : 2 1507
4. Heftrich 1 : 4 0 : 2 1492
5. Stockstadt 0 : 10 0 : 4 2978


In der Gesamtrangliste liegen die Dietesheimer Schützen wie folgt:
2. Platz Timo Zindel mit 387,50 Ringen
4. Platz Walther Lehr mit 384,00 Ringen
5. Platz Thomas Baier mit 383,00 Ringen
8. Platz Ulf Kemmerer mit 381,00 Ringen
10. Platz Kurt Jürgen Dauth mit 380,00 Ringen


In der dritten Wettkampfrunde müssen die Dietesheimer Sportschützen zuschauen. Sie greifen in der vierten Wettkampfrunde wieder ein.
Am 25.11. kommt es in Idstein zum Auswärtskampf gegen den TV Heftrich. Hierbei treten die Sportschützen aus Mühlheim ohne Timo Zindel (Positiion 1) und Thomas Baier (Position 3) an, die beider berufsbedingt fehlen werden. Die vorläufige Mannschaftsaufstellung sieht wie folgt aus: Walther Lehr, Ulf Kemmerer, Kurt Jürgen Dauth und erstmals in dieser Saison in der ersten Mannschaft Heiko Dörr. Die Dietesheimer Verantwortlichen gehen auch hier von einem Sieg der eigenen Mannschaft aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.