Anzeige

Dietesheimer Sportschützen bei Kreismeisterschaften weiter erfolgreich; weitere 6 Gold -; 2 x Silber - und 3 x Bronzemedaillen

Winfried Mützel siegte mit dem Revolver .357 Magnum in der Altersklasse ( 46 - 55Jahre ) mit guten 380 Ringen
 
Kreismeister in der Seniorenklasse ( über 55 Jahre ) mit dem Revolver .357 Magnum wurde der Dietesheimer sportliche Leiter Jochen Zindel.
Mühlheim am Main: Schießsportanlage | Die Aktiven der Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim bauten die Medaillenbilanz auf 14 Gold-, 6 Silber -, und 7 Bronzemedaillen aus.

Zweimal Gold mit der Freien Pistole
Am 03.02.2013 gingen die Kurzwaffenschützen mit der Freien Pistole an den Start. Diese Disziplin gilt innerhalb der Pistolenschützen als die Königsdisziplin. Geschossen wird mit einer Waffe im Kaliber .22, die Waffe selbst unterliegt so gut wie keinen sportinternen Auflagen. Lediglich der Griff, wird beschrieben und darf die Hand nicht komplett umschließen. Geschossen wird die Disziplin einhändig.
Die Herausforderung in dieser Disziplin liegt in der Scheibenentfernung und der daraus resultierenden Scheibengröße. Die Wettkampfscheibe ist 50 Meter entfernt. Geschossen werden insgesamt 30 Wertungsschüsse, aus denen sich maximal 300 Ringe ergeben.

In der Damenklasse (21 – 45 Jahre) setzte sich die Dietesheimerin Kathrin Klein mit Serien 80, 87 und 77 Ringen, zusammen 244 Ringen gegen die Konkurrenz durch. Sie holte sich mit 26 Ringen Vorsprung die Goldmedaille.

In der Jugendklasse (15 und 16 Jahre) ließ der für Dietesheim startende Hessenauswahlschütze Magnus Engel seinem Mitstreiter aus Dietzenbach nicht den Hauch einer Chance. Engel erzielte mit 93, 96 und 95 Ringen, traumhafte 284 Ringe und siegte mit 25 Ringen Vorsprung und erhielt dafür verdient die Goldmedaille.

Ulf Kemmerer trat in der Seniorenklasse über 55 Jahre an.
Er erzielte ein Ergebnis von 219 Ringen, dies gelang ihm mit Serien von 72, 74 und 73 Ringen. Kemmerer wurde damit 10.

Alle drei Dietesheimer Starter haben sich für die Bezirksmeisterschaften, die im Mai in Frankfurt ausgetragen werden, qualifiziert.

Am 09.02.2013 wurde vormittags die Disziplin Standardpistole auf der Schieß-sportanlage in Mühlheim – Dietesheim ausgetragen.
Die Disziplin Standardpistole gliedert sich in drei Teile, wobei in jedem Teil 4 Serien á 5 Schuß abgegeben werden.
Im ersten Teil haben die Schützen für ihre 5 Wettkampfschüsse pro Serie 150 Sekunden Zeit. Im zweiten Teil verkürzt sich die Schießzeit auf 20 Sekunden, während im dritten Teil die Scheibe nur 10 Sekunden sichtbar ist. Durch die abgegeben 60 Wettkampfschüsse sind theoretisch 600 Ringe möglich. Unterteilt wird diese Disziplin nur in Schützen – und Altersklasse, wobei beide Geschlechter hierbei starten dürfen.

In der Schützenklasse (21 – 45 Jahre) traten Kathrin Klein und Timo Zindel an. Klein absolvierte den Wettkampf mit Serien von 184, 175 und 153 Ringen. Mit den 512 Ringen holte sie sich die Bronzemedaille. Timo Zindel erzielte Serien von 178, 163 und 164 Ringen. Mit zusammen 505 Ringen belegte er unter 12 Teilnehmern den vierten Platz.

In der Altersklasse (über 45 Jahre) nahm Ulf Kemmerer teil. Er traf Serien von 177, 156 und 98 Ringen, zusammen 431 Ringe. Er belegte damit unter den 12 Teilnehmern den 8. Platz.
Die Mannschaft mit Kathrin Klein, Ulf Kemmerer und Timo Zindel belegte mit 1448 Ringen den siebten Platz.

Für die Bezirksmeisterschaft, die beim Schützenverein Grün – Weiß Frankfurt ausgetragen wird, haben sich nur Kathrin Klein und Timo Zindel im Einzel qualifiziert.

Am Sonntag, 10.02.2013 trafen sich die Sportschützen des Kreises Offenbach wieder auf der Schießsportanlage in Dietesheim. Dieses Mal wurden die Meisterschaften mit dem Revolver .357 Magnum ausgetragen.
Die Scheibenentfernung beträgt 25 Meter.
Nach 5 Schuss Probe werden in vier Serien je fünf Schuss in 150 Sekunden auf Präzisionsscheibe abgegeben. Im Anschluss folgen vier Serien zu je fünf Schuss in 20 Sekunden auf die Duellscheibe. Das maximale Ergebnis lautet somit 400 Ringe. Bei diesem Wettkampf darf die Waffe in beiden Händen gehalten werden.

Bei den Großkaliberdisziplinen handelt es sich seit Jahren um eine starke Dietesheimer Domäne. So sollte es auch in diesem Jahr werden, allerdings mit einem Überraschungssieger.

In der Schützenklasse (21 – 45 Jahre) siegte, auch für ihn überraschend, der 2. Vorsitzender der Schützengemeinschaft, Gerrit Kratz. Er erzielte in der Präzision Serien von guten 93 + 94 Ringen und im Duell 95 + 94 Ringe. Mit zusammen 376 Ringen siegte er mit 2 Ringen Vorsprung.
Die Bronzemedaille sicherte sich Tim Zindel, der mit Serien von 87 + 93 + 96 + 96, Gesamt 372 Ringe aufwies. Exakt dieses Ergebnis hatte auch Thomas Baier, Dietesheims 1. Vorsitzender. Bei Ergebnisgleichheit wird die letzte Serie als Referenzwert heran gezogen, hier musste sich Baier mit 95 zu 96 von Zindel geschlagen geben.
Kathrin Klein kam mit 350 Ringen auf den 11. Platz; 13. wurde Marc Gebauer mit 329 Ringen.
Der Deutsche Meister 2012, Dr. Thomas Lippok musste berufsbedingt passen und hatte im Qualifikationsschießen sehr gute 390 Ringe aufzuweisen.

In der Altersklasse (46 – 55 Jahre) siegte mit Winfried Mützel ein weiterer Dietesheimer Schütze. Nach durchwachsener Präzision mit Serien von 92 + 93 Ringen steigerte er sich im Duell zu gewohnten Ergebnissen von 96 + 99 Ringen. Seine 380 Ringe wurden an diesem Tag nicht überboten.
Auf Platz kam Volker Ewig, der mit Serien von 85 + 88 + 95 + 89 Ringen zu überzeugen wusste.

In der Seniorenklasse (über 55 Jahre) wurde es ein dreifacher Dietesheimer Erfolg.
Kreismeister wurde der Dietesheimer sportliche Leiter Jochen Zindel. Er gewann mit 379 Ringen bei Serien von 93 + 93 + 96 + 97 Ringen mit 2 Ringen Vorsprung.
Silber holte sich Walter Lehr nach Serien von 92 + 96 +93 +96 Ringen mit 377 Ringen. Auf den Bronzerang kam Ulf Kemmerer. Er hatte 376 Ringe aufzuweisen, die durch Serien von 96 + 91 +96 +93 zu Stande kamen.
Richard Beetz erzielte 340 Ringe und belegte damit den 8. Platz unter den 22 Teilnehmern. Auf den 12. Platz kam Willi Neudert, der mit Serien von 85 + 80 + 76 + 80 auf 321 Ringe kam.

In der Mannschaftswertung verhindert nur der Berufsalltag von Dr. Lippok den Dietesheimer dreifachen Erfolg.
Kreismeister wurde die Mannschaft Dietesheim 1 mit den Schützen Baier, Lehr und Timo Zindel mit 1121 Ringen. Den Vizemeistertitel holte sich Dietesheim 3 mit Klein, Kratz und Jochen Zindel und 1105 Ringen. Auf Platz 7 kam die Mannschaft Dietesheim 4 mit Beetz, Ewig und Gebauer mit 1026 Ringen
Die Mannschaft Dietesheim 2 wurde außer Konkurrenz gewertet und hatte 1146 Ringen aufzuweisen.

In der Disziplin Revolver .357 Magnum ist es allen Dietesheimer Startern gelungen sich für die Bezirksmeisterschaften in der Einzel – und Mannschaftswertung zu qualifizieren. Austragungsort wird am Samstag, 16.03.2013 die Schießsportanlage in Bergen – Enkheim sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.