Anzeige

60. Vereinskönigschiessen der Schützengemeinschaft Mühlheim-Dietesheim e.V. ein voller Erfolg

v. l. n. r.: Stadtverordnetenvorsteher Harald Winter, zweiter Ritter Christian Rupp, zweiter Vorsitzender Stefan Keil, Bürgerschützenkönig Gözbak Tanzer und der zweite Ritter Daniel Kaufmann
 
v. l. n. r.: Stadtverordnetenvorsteher Harald Winter, erster Ritter Philipp Piechnik, zweiter Vorsitzender Stefan Keil, Schützenkönigin Katrin Nezzer und der zweite Ritter Hand-Dieter Streitenberger.
Mühlheim am Main: Schießsportanlage | Auch die erste Auflage des Mühlheimer Bürgerkönigsschießen fand einen enormen Anklang.

Letzte Woche war endlich wieder soweit: Am 8. Oktober 2011 fand auf der Schießsportanlage, im Pfaffenbrunnenweg 175, der Schützengemeinschaft Mühlheim-Dietesheim e. V. die 60. Auflage des Königsschiessens statt.

Als besonderes Highlight richtete die SGMD in dem Jahr des sechzigjährigen Jubiläums zum ersten Mal ein Königsschießen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mühlheim aus. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mühlheim starteten in einer getrennten Wertung, damit die Mitglieder der SGMD keine Vorteile gegenüber den Bürgern der Stadt Mühlheim hatten. Somit ist die SGMD eine der wenigen Vereine in Mühlheim, welche alle Mühlheimer an Ihrer langjährigen Tradition teilhaben lässt. Der Zuspruch der Bürger aus Mühlheim war überwältigend, so die SGMD heute schon sagen kann, dass für das Jahr 2012 eine Fortsetzung dieses Events von den Mühlheimer Schützen für die Bürger aus Mühlheim durchgeführt wird. Die idyllische Lage des Vereinsheimes lädt alle Mühlheimer Bürger zum Verweilen ein. Interessierte Personen sind während der offiziellen Trainingszeiten gerne willkommen. Nähere Informationen finden Sie unter der Webseite, der Schützengemeinschaft Mühlheim-Dietesheim, www.sgmd.de

Der seit 2010 amtierende König, der zweite Vorsitzende Stefan Keil, der erste Ritter, Kurzwaffenreferent Timo Zindel und die zweite Ritterin, Katrin Klein, waren vor Ort, um ihre Titel zu verteidigen, bzw. um die Insignien, wie Krone, Reichsapfel und Zepter, der SGMD, den Nachfolgern zu überreichen.

Der Ablauf des Königsschiessen ist einfach: Ein Adler aus Holz hält in den einem Flügel das Zepter und in dem anderen Flügel den Reichsapfel. Der Kopf ist mit einer Krone verziert. Geschossen wird zuerst auf den Flügel mit dem Zepter. Der Schütze, der das Zepter vom Flügel sozusagen abschießt, ist der zweite Ritter. Im Anschluss wird auf den Flügel mit dem Reichapfel geschossen. Der Schütze, der den Flügel mit dem Reichapfel abschießt, ist somit der erste Ritter. Abschließend muss die Krone des Adlers abgeschossen werden. Der Schütze, welcher die Krone vom Kopf des Adlers abschießt, ist der Schützenkönig. Geschossen wird mit einem Kleinkalibergewehr.

Leider konnten die gekrönten Häupter aus dem Jahre 2010 ihre Titel nicht verteidigen.

Nach den ersten 55 Wertungsschüssen, fiel bei Hans-Dieter Streitenberger das Zepter und er wurde somit der zweite Ritter.

Nach den zweiten 97 Schüssen, fiel bei Phillip Piechnik, der Reichsapfel und somit wurde er der erste Ritter.

Nach den letzten 55 Schuss fiel bei Kathrin Nezzer die Krone vom Kopf des Adlers. Somit ist Kathrin Nezzer die Schützenkönigin des Jahres 2010.

Da bei der Wertung in der Bürgerkönigklasse der Adler auf einer geringeren Distanz platziert worden ist, haben die Mühlheimer Bürgerinnen und Bürger weniger Schüsse benötigt, um die Titel zu erringen.

Nach den ersten 49 Wertungsschüssen, fiel bei Christian Rupp das Zepter und er wurde somit der zweite Ritter.

Nach den zweiten 44 Schüssen, fiel bei Daniel Kaufmann, der Reichsapfel und somit wurde er der erste Ritter.

Nach den letzten 56 Schuss fiel bei Gözbak Tanzer die Krone vom Kopf des Adlers. Somit ist Gözbak Tanzer der Schützenkönig des Jahres 2010.

Als Gast durfte die SGMD noch den Stadtverordnetenvorsteher Herrn Harald Winter begrüßen, welcher die Ehrungen der gekrönten Häupter, in beiden Wertungsklassen, vornahm.
0
2 Kommentare
2.329
Ilse Bähr-Pinkerneil aus Seelze | 12.10.2011 | 12:46  
1.941
Astrid Borgfeld aus Barsinghausen | 12.10.2011 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.