Vulkanausbruch des Grimsvötn legt Flugverkehr lahm - Flüge nach Großbritannien gestrichen

Aschewolke aus Island? (Foto: Joujou / pixelio.de) (Foto: Joujou / pixelio.de)
Wieder einmal legt ein Vulkan auf Island den europäischen Flugverkehr lahm. Grimsvötn heißt der Vulkan, der Aschewolken in den Himmel spuckt und nach Europa treibt. Großbritannien spürt laut stern.de bereits Auswirkungen. Die Vulkanasche erschwert die Sicht für die Piloten. 250 Flüge über Großbritannien wurden bereits gestrichen. Insbesondere Schottland und Nordirland sind vom Vulkan-Ausbruch des Grimsvötn betroffen. Unter anderem die Fluggesellschaften Lufthansa, KLM, British Airways, easyjet, BMI und Aer Lingus haben laut Eurocontrol entschieden, nicht in den roten Zonen mit einer starken Aschedichte zu fliegen. Ryan Air ließ als Protest gegen das Flugverbot über Schottland eine Maschine fliegen.

Mehr über den Grimsvötn lesen:
Droht Flugverbot über Deutschland?


Der Ausbruch des Grimsvötn auf youtube:


Mehr über den Grimsvötn lesen:
Droht Flugverbot über Deutschland?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.