Anzeige

Wird Cristóbal Jorquera der neue Spielmacher des HSV?

Noch immer kann kein neuer Spielmacher beim Hamburger SV vorgestellt werden – und das kurz vor Ende der Transferperiode. Verpflichtet Manager Frank Arnesen last minute Cristóbal Jorquera vom FC Genua für das zentrale Mittelfeld?

Mit Hakan Çalhanoğlu wurde ein Talent verpflichtet, das in Zukunft eine tragende Rolle im Mittelfeld der Hamburger übernehmen könnte. Doch der 18-Jährige wird den Rothosen erst im Sommer 2013 zur Verfügung stehen – diese Saison wird er mit dem Drittligisten Karlsruher SC beenden. Das Aus in der 1. Runde des DFB-Pokals am Sonntag gegen eben jenen KSC hat gezeigt, dass der Bundesliga-Dino aus Hamburg einen kreativen Kopf in der Schaltzentrale gebrauchen könnte. Bis zum 31. August sollte ein Regisseur da sein. Danach dürfen bis zur Winterpause keine Neuverpflichtungen vorgenommen werden.

Schlechte Chancen bei Cristóbal Jorquera?

Zuletzt war Walter Gargano vom SSC Neapel im Gespräch. Doch Frank Arnesen wird sich am Stammspieler vom Serie A-Klub vermutlich die Zähne ausbeißen. Auch Alexander Baumjohann, den es in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern zieht, ist wohl kein Kandidat mehr. Ein neuer Name, der mit dem HSV in Verbindung gebracht wird, ist ein Spieler, der wie Gargano bei einem italienischen Erstligisten spielt: Cristóbal Jorquera vom FC Genua. Doch laut fussballtransfers.com stehen auch in seinem Fall die Chancen schlecht. Kann Arnesen trotzdem mit einem last minute Transfer überraschen?
Fussball
Bild: Rainer Sturm/pixelio.de


Weitere aktuelle Transfer-Meldungen finden Sie hier.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.