Anzeige

HSV: Geht Son zum FC Liverpool?

Heung Min Son ist der heimliche Star des „neuen“ HSV. Mit vier Treffern ist der Koreaner der Top-Torschütze der Hanseaten. Das weckt Interessenten: So soll der FC Liverpool ein Auge auf Son geworfen haben. Der HSV soll sich schon nach einem Nachfolger umsehen.

Der Aufschwung des HSV wird vor allem mit dem Namen Rafael van der Vaart in Verbindung gebracht. Auch die Leistungen von Torwart René Adler werden honoriert. Doch einer geht in diesem Hype fast unter: Stürmer Heung Min Son. Der Koreaner ist mit vier Toren in sieben Liga-Spielen der beste Knipser des HSV. Und das haben auch andere Spitzenklubs bemerkt, die das HSV-Talent nun abwerben wollen. Der FC Liverpool soll an einem Transfer in der Winterpause interessiert sein und dafür ein Anfangsgebot von 10,5 Millionen abgeben wollen. Auch Meister Borussia Dortmund soll Interesse zeigen.

Bleibt Son beim HSV?

Mit dem Verkauf von Son wäre die Finanzierung von Superstar van der Vaart in trockenen Tüchern. Sportchef Frank Arnesen erklärte aber jüngst laut NDR: „Wir wollen unbedingt den Vertrag verlängern“. Und auch der noch bis 2014 vertraglich an den HSV gebundene Südkoreaner fühlt sich an der Elbe sehr wohl. In jedem Fall geht der Verein nach Bild-Informationen schon auf die Suche nach einem neuen „Son“. Soner Uysal, Co-Trainer der U23, fliegt heute nach Südkorea, um sich ein Casting von 100 Fußball-Talenten in Chunchon anzuschauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.