Anzeige

Früher HSV-Spieler und jetzt? Besart Berisha

So richtig angekommen ist Besart Berisha beim HSV nie. Aufgrund von Ausländer-Regelungen in der Bundesliga kam er in Hamburg praktisch nicht zum Einsatz, durfte nicht einmal im Kader stehen. Damit er dennoch zum Einsatz kam, während beim HSV Topspieler aus Ländern außerhalb der EU wie der Peruaner Paolo Guerrero aufliefen, wurde Berisha immer wieder verliehen. Nach Dänemark zu Aalborg BK, dann zum AC Horsens.

Zu Beginn der Saison 2007/2008 kaufte der FC Burnley dann den Kicker aus dem Kosovo. 500.000 Euro blätterten die Briten für den beidfüßigen Stürmer hin - um ihn ihrerseits wiederum zu verleihen. Erst an Rosenborg Trondheim nach Norwegen, dann an den AC Horsens, der offenbar Gefallen an Berisha gefunden hatte.

Auch in England hatte der Fußballprofi mit albanischer Staatsbürgerschaft kein Glück. 2008/2009 stieg der FC Burnley zwar in die Premier League auf, aber Berisha hatte davon nichts. Er bestritt kein einziges Pflichtspiel für den Club aus England. 2009/2010 transferierte das Management den Stürmer mit gehörigem Wertverlust nach Deutschland zurück. Für 90.000 Euro sicherte sich Arminia Bielefeld die Dienste des Albaners.

Viel Spielpraxis sammelte er bei den Ostwestfalen bislang allerdings nicht. Ein Pfichtspieltor hat Berisha für Arminia bis heute auch noch nicht geschossen. Seinen Bundesliga-Einstand feierte er übrigens am 12. August 2006 - beim 1:1 des HSV gegen Bielefeld. Die Uhr tickt. Wenn er seinen Durchbruch als Profi noch feiern will, wird es Zeit für Tore. Berisha ist 25 Jahre alt.
0
1 Kommentar
Eginho
Eginho | 30.10.2010 | 19:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.