Anzeige

Welt-Parkinson-Tag

Der Welt-Parkinson-Tag wurde nach dem Entdecker der Krankheit James Parkinson benannt. (Foto: pixabay)
Am Mittwoch, 11.04.2012 ist der Welt-Parkinson-Tag. Dieser Tag ist der Geburtstag von James Parkinson, dem Entdecker der Parkinson Krankheit. Am Welt-Parkinson-Tag wird an die Betroffenen der Morbus Parkinson gedacht.

Seit 1997 existiert der Welt-Parkinson-Tag, damals durch die European Parkinsons Disease Association eingeführt. Die Krankheit Parkinson zeigt in einer langsam voranschreitenden neurologischen Erkrankung. Dabei erstarren Muskeln, verlangsamen sich Bewegungsabläufe, Muskeln zittern sowie die Haltung wird instabil.

Heute kann Parkinson noch nicht in der Ursache bekämpft werden. Die Krankheit schreitet nahezu unaufhaltsam voran und greift Nervenzellen an. Die Erforschung der Krankheit und Betreuung der Menschen mit Parkinson ist ein wichtiges Thema. Darum ist der Welt-Parkinson-Tag ein guter Beitrag dazu, eines Tages dieser Krankheit Herr zu werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.