Anzeige

Die Elbphilharmonie genügt nicht - Hamburg braucht noch einen 200 Meter hohen Turm!

Bürgermeister Olaf Scholz hat euphorisch den Bau eines 200 Meter hohen Turmes
("Elbtower") angekündigt. Er soll in der östlichen Hafencity gegenüber den Elbbrücken
gebaut werden. Die Kosten werden auf eine Milliarde geschätzt. Finanzieren sollen sie allerdings private Investoren. An dem Ausschreibungs-Wettbewerb sollen sich die besten Architekten der Welt beteiligen.
Die Elbphilharmonie wurde 2007 von der Bürgerschaft verabschiedet, mit 100 Millionen veranschlagt und nach fast 10 Jahren Bauzeit und tatsächlichen Kosten von rund 800 Millionen fertig. Ein stolzes Denkmal für den damaligen CDU-Bürgermeister Ole von Beust!

Kann das wieder so aus dem Ruder laufen? - Braucht Hamburg wirklich so einen Wolkenkratzer?

Die Touristen kommen sicherlich nicht nur wegen "Elphie" nach Hamburg; wir haben mehr zu bieten: Viele Musicals, Alster und Elbe, St. Pauli und nicht zu vergessen unser altes Hamburger Wahrzeichen, den Michel!
Aber auch ein SPD-Bürgermeister kann sich natürlich ein Denkmal genehmigen.
Böse Zungen sprechen bereits vom "Scholz-Tower"!
0
6 Kommentare
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 11.03.2017 | 00:38  
58
Ruediger Aboreas aus Bad Grund (Harz) | 15.03.2017 | 19:19  
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 26.03.2017 | 06:09  
676
Martin Ripp aus Hamburg | 26.03.2017 | 10:34  
57.463
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.04.2017 | 02:17  
58
Ruediger Aboreas aus Bad Grund (Harz) | 01.04.2017 | 11:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.