Anzeige

Ein Blick in den Himmel lohnt sich: Sternschnuppenschauer im August

Im August ist es wieder soweit: der Perseiden-Sternschnuppen-Schauer regnet über den Himmel! (Foto: Jacek Halicki / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0))

Im August gibt es wieder ein kleines Naturschauspiel: Sternschnuppen schweifen vermehrt über den Nachthimmel! Besonders ab heute, 12. August 2020, kann man Viele am Himmel entdecken.

Wünsch dir was, denn es ist wieder soweit: wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass die Perseiden-Sternschnuppen momentan unterwegs am Himmel sind. Aktuell hat man gute Chancen sogar mehr als eine Sternschnuppe sehen zu können. Heute Abend, in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2020, erreicht der Meteorstrom seinen Gipfel, jedoch konnten auch schon am Vorabend viele Schnuppen, um die fünfzig pro Stunde, gesichtet werden. Heute können es sogar doppelt so viele sein. Also würde es sich lohnen, sich nach draußen in den Garten oder auf einen Hügel zu legen, mit einer Decke und vielleicht einem kleinen Nacht-Picknick bepackt und den Blick Richtung Nachthimmel zu richten. Das Besondere an den Perseiden-Sternschnuppen ist, dass sie nicht nur besonders viele sind, sondern weil sie auch aus vielen Leuchtkugeln bestehen. Sie leuchten hell, sind groß und oftmals haben sie sogar eine Farbe. Ein wirklich tolles Spekatkel!

Höhepunkt des Sternschnuppenschauers jedes Jahr am 12. August

Die Perseiden-Sternschnuppen regnen tatsächlich jedes Jahr im August über den Himmel. Die genaue Uhrzeit kann allerdings nicht vorherbestimmt werden, diese ist jedes Jahr anders. Aber Forscher datieren jährlich Zeitpunkt bzw. -raum, Ort und Anzahl der Schnuppen und können dadurch zumindest einen Zeitraum nennen, wann das Maximum an Sternschnuppen erreicht sein könnte. Für den heutigen Tag liegt dieses zwischen Vormittag und nachts um 23 Uhr. Aber keine Sorge, die Meteoriten enden nicht einfach um diese Zeit, sondern der Schauer nimmt langsam ab. Das wäre sonst sehr schade, da es ja erst ab 22 Uhr richtig dunkel wird, damit man auch etwas am Himmel sehen kann. Um dann eine gute Sicht zu haben, positioniert man sich am Besten an einem Platz, wo man einen breiten Blick auf den Himmel hat, mit den Füßen Richtung Nordosten. In dieser Himmelssphäre erscheint nämlich das Sternbild Perseus, aus dem die Perseiden-Sternschnuppen hervorgehen. Der Mond sollte nicht allzu sehr stören, da dieser heute Nacht erst gegen halb eins raus kommt. Jetzt nur noch hoffen, dass es heute Abend nicht gewittert, dann wäre heute eine perfekte Sternschnuppen-Nacht, um einen lang ersehnten Wunsch los zu werden.



Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.