Anzeige

Aufwärts zum Stilfser Joch

Blick vom Stilfser Joch auf den Madatschferner
Stilfs (Italien): Stilfser | Ende August brachen wir vom Etschtal zum Stilfser Joch mit dem Bus auf. In Spondinig mussten wir umsteigen. 27,5 km lagen noch vor uns. Von Gomagoi windet sich die Paßstraße in 48 Kehren aufwärts. Die Steigung beträgt teilweise 9 %.

Die Stilfser-Joch-Straße wurde in den Jahren 1820 bis 1829 gebaut. Damals gehörten beide Alpenseiten noch zu Österreich, auch Mailand, von wo die Straße auf der anderen Alpenseite ihren Ausgang nahm. Es war damals die kürzeste Verbindung zwischen Tirol und Mailand. Bis 1936 war sie die höchste Paßstraße der Welt.

Auf der Paßstraße fährt der Tourist den Gletschern entgegen. Das Weiß des Madatschferner leuchtet von weitem. Von der Paßhöhe des Stilfser Joches lassen sich mehrere Alpentouren unternehmen, im Winter auch Skitouren. Wir stiegen zur Drei-Sprachen-Spitze (2843m) auf. Von dort wanderten wir über die Tartscher Alm und vorbei am kleinen Goldsee und durch Bergwald zur Furkel-Hütte (2190 m). Wir genossen die herrlichen Ausblicke, u.a. zum Ortler. Immer wieder lohnte auch der Blick zurück zur Paßhöhe.
1 9
3 6
9
2 10
1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
10.276
Lothar Wobst aus Wolfen | 17.09.2019 | 18:44  
14.006
Kirsten Mauss aus Hamburg | 18.09.2019 | 18:38  
2.907
Manfred Hermanns aus Hamburg | 18.09.2019 | 18:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.