Anzeige

Weltamateurfunktag

Funkamateure sind Personen, die aktiv im internationalen Funkdienst sind. (Foto: pixabay)
Am Mittwoch, 18.04.2012, ist Weltamateurfunktag. Bei der Gründung der International Amateurradio Union (IARU) wurde der Weltamateurfunktag am 18.04.1925 ins Leben gerufen. Seitdem ist der 18. April jedes Jahr den Amateurfunkern gewidmet. Mittlerweile gehören der IARU 150 Verbände weltweit an, die wohl alle diesen Tag begehen werden.

Am 18.04.2012 wird auch der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. aktiv funken und Öffentlichkeitsarbeit leisten. Funkamateure sind Menschen, die aktiv im internationalen Funkdienst sind. Diese Aktivität kann experimentell, aus technisch-wissenschaftlichem oder persönlichem Interesse oder zur Völkerverständigung sowie der Unterstützung von Hilfsaktionen in Krisenfällen erfolgen.

Seit einigen Jahren haben die Amateurfunker Nachwuchssorgen. Mit dem Weltamateurfunktag wollen sie die Funker auch bei diesem Problem ansetzen und junge Menschen ansprechen, damit die eventuell Funker von Morgen werden können.

Diese und weitere Informationen finden Sie hier.

Am 18.04.2012 ist auch der Internationale Denkmalstag 2012.
0
2 Kommentare
29.523
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 23.03.2017 | 12:21  
7.882
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 16.04.2017 | 10:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.